Grasberg

 

Aus unserer aktuellen Ausgabe (04/2021):

 

Sanierung der Kreisstraße beginnt

Der Bergedorfer Kirchdamm ist die Hauptverbindung zwischen Grasberg und Worpswede. Die Straße ist seit Jahren in einem erbärmlichen Zustand. Auf einigen Teilstücken ist daher seit geraumer Zeit die Höchstgeschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer begrenzt. Das soll irgendwann ein Ende finden.

 

Die Vorarbeiten sind bereits in vollem Gange. Allerdings ist das Bauprojekt schon eine Herausforderung, da es einem Neubau der Strecke gleichkommt.

 

Sie soll von aktuell 5,5 Meter Breite auf 7 Meter verbreitert werden, dafür wurden und werden rund 460 Bäume gefällt und die Straße wird wohl das ganze Jahr halbstreckig geführt.

 

Sechs Monate wird die Kreisstraße dann komplett gesperrt (sämtliche Versorgungsleitungen müssen erneuert werden).

 

Ab 2022 sollen die Bauarbeiten an der Fahrbahn und dem Radweg (endlich ein schöner Radweg!) vorgenommen werden.

Es wird also sehr lange mit massiven Einschränkungen und Umleitungen zu rechnen sein – leider notwendig.

 

Baustelle am Kreisel in Grasberg

Kurz vor der Fertigstellung scheint die riesige Baustelle am Kreisverkehr, hier entsteht der „Mühlenhof“, zwei Wohn und Geschäftshäuser des Bauherren Hermann Gieschen, realisiert von Gottfried Stehnke, Osterholz-Scharmbeck.

 

Trotz einiger Verzögerungen steht die Endabnahme kurz bevor und die Gebäude können sich schon jetzt sehen lassen. In gewohnt guter Qualität arbeiteten die einzelnen Gewerke aus der Region miteinander und haben so gezeigt, dass die lokalen Firmen zusammen am stärksten sind. Die barrierefreien Wohnungen soll es zu humanen Preisen geben und unten zieht schon bald die Bäckerei Rolf aus Ritterhude mit Backshop und Bistro ein. Dann wird das Gelände der ehemaligen Mühle endlich wieder mit Leben gefüllt – wir freuen uns darauf!




Stellenmarkt im Land und Leben Regional-Magazin Grasberg

Arbeitsplätze und Ausbildungsstellen für die Region Grasberg, Worpswede, Tarmstedt und Osterholz-Scharmbeck finden Sie auch hier im Land&Leben Stellenmarkt.

 

 

 


Grasberg mit „WhatsApp-Newsletter“

 

Grasberg ist stets ganz auf der Höhe der Zeit. Das zeigt auch der „WhatsApp-Newsletter“, der seit Kurzem aktuelle Informationen allgemeiner Art wie Stellenausschreibungen, Straßensperrungen, Veranstaltungen und vieles mehr bietet – man hat also immer alle aktuellen Infos direkt auf dem Smartphone parat.

Wie funktioniert das? Ganz einfach:

  1. Stellen Sie sicher, dass WhatsApp auf Ihrem Smartphone installiert ist.
  2. Speichern Sie die Nummer: 0163-2520439 als neuen Kontakt unter dem Namen „Gemeinde Grasberg“ in Ihrem Smartphone ein.
  3. Senden Sie nun das Wort „Start“ per WhatsApp an diese Nummer, um die Registrierung abzuschließen. Hinweis: Nur dann ist Ihre Anmeldung erfolgreich!
  4. Sie haben sich erfolgreich für den WhatsApp-Newsletter der Gemeinde Grasberg angemeldet und bekommen die neuesten Infos zur Gemeinde Grasberg auf Ihr Smartphone!

 

 

Eine gute und sichere Sache, denn die Gemeinde versichert alle nur möglichen Sicherheitsvorkehrungen und verzichtet natürlich ganz auf Werbung. Wer diesen Service nicht nutzen möchte, kann sich auch selbst auf der gut gepflegten Homepage www.grasberg.de über alle relevanten Themen informieren.

Übrigens findet man die gedruckte Ausgabe des Land & Leben-Magazins nicht nur im Grasberger Rathaus, sondern auch bei EDEKA Ernst und beim Dönerwagen bei Aldi. (hg)


Neuer Job? Dann kann man auch die  Krankenkasse wechseln. AOK Info dazu in Stellenanzeigen (Werbebanner)

Website des Landkreises OHZ:  

 

 

Beiträge zu Grasberg aus dem Land & Leben Magazin:

 

 



Grasberger Visitenkarten

Hier empfehlen sich Unternehmen und Firmen aus dem Grasberger Raum, die übrigens auch online alle wichtigen Informationen bereithalten und sich über Ihre Kontaktaufnahme und Fragen freuen.

Bitte beachten Sie die Inserate und wählen im Bedarfsfall unsere regionalen Firmen, das sichert Arbeitsplätze und fördert den lokalen Handel, damit die große Vielfalt, die unsere Region auszeichnet, auch weiterhin Bestand haben.

Unsere Region ist in Sachen Handel und Dienstleistung gut aufgestellt und die meisten Firmen haben gute Konzepte erarbeitet auch jetzt umfänglich für ihre Kunden arbeiten zu können – wie genau erfahren Sie bei einem Anruf oder online.

 

  • Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung:  Dipl.-Kfm. Michael Stümpel
  • Kunstausstellung in Fischerhude: KaFF (Kunst am Fluss, Fischerhude), Aktuelle Ausstellung (04/2021): Werner Zöhl und Uwe Diptmar
  • Dacharbeiten, Wandarbeiten, Abdichtungs- und Klempnerarbeiten:  H. Gloede Bedachungs-GmbH
  • Küche kaufen:  Komplettmontagen, Gerätetausch, Arbeitsplattentausch, Küchenplanung:  der Küchenspezialist aus Grasberg.
  • Fussbodenbau: Zement-Estrich, Industrie-Estrich, Heiz-Estrich, Beschichtungen: Hentschel Fussbodenbau
  • Tischlerei: Fenster und Haustüren, Innenausbau und Trockenbau, Rollläden und Insektenschutz, denkmalgeschützte Fenster, ... : Ordemann Tischlerei, Beverstedt.
  • Immobilien:  Verkauf und Vermietung, Wertermittlung, Baulanderschließung und Neubauprojekte, Beratung von Erben und Erbengemeinschaften, ...: Otersen Immobilien
  • Autohaus BMW für Grasberg und Zeven:  Autohaus Brinkmann.  BMW und Mini.
  • LebensmittelEdeka-Markt Ernst, Wörpedorfer Straße 17A