Land & Leben 24/7

Aktuelle Informationen und Berichte für unsere Region.

 

Cordes Holzbau eröffnet neue Halle

 

Tag der offenen Tür in Waffensen wurde feierlich begangen

 

 

 

Die Firma Cordes Holzbau in Waffensen bei Rotenburg ist weit über die Grenzen des Landkreises bekannt und beliebt. Wohl alle Leser kennen bekannte Bauten, die mit der Hilfe der innovativen Traditionsfirma entstanden sind. Beispielsweise ist das Unternehmen seit über zehn Jahren auch im Freizeitbau (Achter- und Rodelbahnen) tätig und hat u. a. auch die beeindruckende „Colossos“-Achterbahn im Heidepark gebaut. Cordes Holzbau hat den deutschen Holzbaupreis in 2011 und 2013 gewonnen und in 2015 war "Colossos" auf Platz zwei – davor: "Balder" auf Platz eins! Diese Bahn wurde ebenso von Cordes 2003 in Schweden errichtet.

 

 

 

Da das Leistungsspektrum der Waffenser Firma breit gefächert ist und auch die Technik momentan schnell voranschreitet, war es Zeit für eine neue moderne Fertigungshalle. Diese wurde am 13. April bei einem Tag der offenen Tür eingeweiht. Die rund 2.600 Quadratmeter große Halle bietet Raum für die Fertigung größerer Bauelemente, hier können ganze LKW hineinfahren und direkt mit dem vorhandenen Kransystem beladen werden. Die zahlreichen Besucher machten sich auch ein Bild von der neuen CNC-Holzfräse, die vollvernetzt bereits ihre Arbeit aufgenommen hat und so ziemlich jedes erdenkliche Werkstück aus Holz fräsen kann. Die gesamte Halle ist beheizt (das war bisher bei solchen Fertigungshallen keineswegs Standard) und die Heizung wird mit Holz-abschnitten aus der Produktion komplett betrieben.

 

 

 

Wir trafen den Geschäftsführer Ulf Cordes, der den Betrieb in der vierten Generation leitet, am Tag nach den Feierlichkeiten, um uns mit ihm zusammen ganz in Ruhe umschauen zu können und waren beeindruckt. Die Familie Cordes lebt Holz und Ulf Cordes ist zu Recht stolz auf die lange, erfolgreiche Firmengeschichte und die rund 70 Mitarbeiter, die diese täglich neu schreiben. Auf einem unserer Bilder sieht man Ulf Cordes vor einem beeindruckenden Bauteil des neuen Eingangsbereiches des Zoos Hannover. Auch hier wird mit CNC-Frästechnik gearbeitet.

 

 

 

Ulf Cordes: „Auch die Partnerschaft mit anderen Firmen und Dienstleistern spielt für uns eine wichtige Rolle. Natürlich sind wir darauf bedacht, alles was wir selbst können, auch selbst zu machen, aber ergänzend wird bei größeren Projekten auf die Unterstützung von Partnerfirmen zurückgegriffen. Das geht bis hin zu Arbeitsgemeinschaften sowie der festen Kooperation mit der „Holzunion“, mit der bundesweit und auch international größere Holzbauprojekte abgewickelt werden, wo auf ein Potenzial von insgesamt über 300 Mitarbeitern in den fünf Partnerfirmen zurückgegriffen werden kann. Cordes Holzbau hat sich als etabliertes Holzbauunternehmen für die Zukunft ganz klare Ziele gesetzt: Im Mittelpunkt aller Anstrengungen stehen die Kunden und Partner. Dienstleistung und Flexibilität sind wesentliche Standbeine dieses Strebens und darauf fokussieren wir uns täglich.“

 

 

 

Weitere Infos zum Leistungsspektrum und der langen Geschichte der Firma gibt es auch online unter www.cordes-holzbau.de.

 

 

 

Wir wünschen der Firma Cordes Holzbau weiterhin immer volle Auftragsbücher und gratulieren zu der schönen neuen Halle. (hg)

 

 

Modernisierungsmesse der Volksbank am letzten Wochenende in der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck ein Publikumsmagnet

 

In diesem Jahr fand die Modernisierungsmesse der Volksbank Osterholz Bremervörde zum mittlerweile 16. Mal in Osterholz-Scharmbeck statt. Die angebotene Themenvielfalt traf genau den Nerv der Zeit – tausende Besucher sprechen für sich und für den großen Erfolg dieser Messe.

 

 

Insgesamt präsentierten 32 regionale Firmen am Sonnabend, 13., und Sonntag, 14. April, jeweils von 10 bis 18 Uhr alle wichtigen Bausteine zum Thema „Planen, Bauen, Wohnen, Leben“ in der Stadthalle von Osterholz-Scharmbeck.

 

 

In einem Rundgang durch die Stadthalle konnten sich die Messebesucher übersichtlich über die Angebote aller Messeaussteller informieren. Außerdem konnten Interessierte bei einem Preisausschreiben der Volksbank einen Gutschein in Höhe von 1.000 Euro gewinnen, der dann bei einem Messe-Handwerksbetrieb nach Wahl einzulösen ist.

 

 

Die Volksbank Osterholz Bremervörde, die als einziges Kreditinstitut im Elbe-Weser-Dreieck seit über zehn Jahren das Siegel des TÜV Saarland für den Bereich „Baufinanzierung“ trägt und für die hochwertige Beratungsqualität erst kürzlich erneut ausgezeichnet wurde, bot zum Messe-Wochenende allen Interessierten erneut ein Sonderkredit-Programm zu guten Konditionen an. Das Beratungsteam nahm zahlreiche Kreditreservierungen Interessierter Messebesucher entgegen.

 

 

Parallel zur Modernisierungsmesse fand auf dem Außengelände die 39. Autobörse statt und wartete mit einem abwechslungsreichen Programm auf. So konnte man mit einem Besuch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: in der Stadthalle selbst sammelten die Besucher Informationen und Tipps rund ums Haus und vor der Stadthalle konnte die ganze Familie ein buntes Rahmenprogramm so wie die neusten Trends im Automobilsektor genießen. (hg)

 

 

 

 

 

Unser Veranstaltungskalender für die kommenden Tage

 

Do., 11.04.

Auftritt von Yared Dibaba

Der Künstler präsentiert sein Solo-Programm: „Yared Dibaba vertellt op Platt“.

Sittensen, Aula der KGS.

Beginn: 20.00 Uhr. Einlass ist ab 19.00 Uhr.

 

Kneipenquiz

Zeven, Turmkneipe. Beginn: 20.00 Uhr.

 

Kino: Colette

Achim, KASCH. Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt: 3,50/5,- €.

 

Kino: 25 km/h

Auf uralten, klapperigen Mofas machen sich zwei Brüder auf den Weg zu einer Reise, die sie einander, vor allem aber sich selbst näherbringen.

Rotenburg, Stadtkino.

Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt: 5,-/4,- €.

 

Bilderbuchkino

Selsingen, Samtgemeindebücherei im Rathaus. Beginn: 14.30 Uhr. Eintritt frei.

 

Talkin `bout my generation

Pink Floyd – The dark side of the moon. Bobby Meyer und Luffy Lüdemann wollen erneut eine Superband unter die Lupe nehmen und deren Geschichte ihren Gästen interaktiv näherbringen. Rotenburg, Kantor-Helmke-Haus. Beginn: 19.30 Uhr. Eintritt: 7,- €.

 

Ferienspaß im Bachmann-Museum Bremervörde

Gemeinsam erkunden die kleinen und großen Teilnehmer die Fossilien-Ausstellung und lösen das Rätsel um die verschwundenen Urzeitwesen. Anschließend werden sie zu Geologen und legen eine Versteinerung frei, die sie mit nach Hause nehmen dürfen.

Anmeldung und Details: 04761-9834603.

Bremervörde, Bachmann-Museum. 10.00 bis 12.00 Uhr. Eintritt: 5,50/3,50 €.

Weitere Informationen unter www.bach-mann-museum.de.

 

Märchenführung für Familien

Auf einem Rundgang durch das deutsche Auswandererhaus lernen die Besucher die Bremer Stadtmusikanten und andere Märchen als „Migrationsgeschichten“ neu kennen.

Anmeldung erwünscht: 0471/90220-0.

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus. Beginn: 10.30 Uhr. Preis: Familienticket zzgl. 3,- € p. P.

 

Vortrag: Wissenschaft für alle – Jacobs Uni trifft Bürgerhaus

An der Jacobs University Bremen gehört der Alltag in die Forschung. Im April soll es darum gehen, wie ein gemischtes Team von Wissenschaftlern der Jacobs Uni, der Uni Oldenburg und Hannover versuchen, aus Rhododendron neuartige Antibiotika und mögliche Krebsheilmittel zu entwickeln.

Bremen-Vegesack, Bürgerhaus, Raum E. 03, Beginn: 19.00 Uhr. Eintritt frei.

 

Vortrag: Mit dem Fahrrad um die Welt – 73.000 km im Radsattel

Der Bremer Weltumradler Wolfgang Reiche berichtet in einem interessanten Bilder-Vortrag von seiner mehr als 50 Monate dauernden Pedaltour mit Radelpartnerin Gudrun Brardt um unseren Erdball.

Lilienthal, Murkens Hof, Klosterstr. 25. 19.00 bis 21.45 Uhr. Eintritt: 8,- € AK.

 

Fr., 12.04.

Band Stepping Stone

Dick Zuurveen (Gitarre und Vocals), Rob Meijer (Bass und Vocals), Hans Meijer (Drums). Die Band kommt aus Deventer-Gorssel und Hengelo-NL.

Zeven, Turmkneipe. Beginn 21.30 Uhr.

 

De Phazz

Zeitlos schöne Grooves. Worpswede, Music Hall. Beginn: 20.00 Uhr.

 

Daphne de Luxe „Das pralle Leben“

Die Entertainerin bringt ein ausgewogenes Showkonzept aus Kabarett, Comedy, Live-Gesang und hautnahem Kontakt zum Publikum auf die Bühne.

Bremen-Vegesack, Kito. Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt VVK 22,-/17,- €, AK 24,-/19,- €.

 

Theater: Dat Hörrohr

Lil.-Worphausen, Lilienhof.

Beginn: 19.00 Uhr.

Auch am 13., 14.04.

 

Theater: Triebe, Tratsch & Trockenhaube

Worpswede, Theater Alte Molkerei. Beginn: 19.30 Uhr. Auch am 13.04.

 

Familienführung

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus. Beginn: 10.30 Uhr.

Siehe auch 10.04.

 

Das Moorkino: In den Gängen

Anmeldung: 04763-628183.

Gnarrenburg-Kuhstedtermoor, Cultimo. Beginn: 20.00 Uhr. Einlass: 19.00 Uhr. Eintritt: Spende.

 

Wildkräuterwanderung am Müllerhaus

Die Heilpflanzen-Expertin Susanne Zweibrück zeigt auf einer kleinen Wanderung, was jetzt im Frühling so alles am Weg und auf den Wiesen wächst.

Die Führung findet bei jedem Wetter (außer bei Gewitter) statt. Bitte feste Schuhe anziehen. Weitere Informationen und Anmeldung unter: 04237-510 Kirchlinteln, Müllerhaus Brunsbrock. 16.00 bis 17.30 Uhr. 10,- €.

 

Die Hamme, Worpswede und das Teufelsmoor

Reise durch Geschichte und Gegenwart. Tonbildschau mit Wilko Jäger.

OHZ, Museumsanlage.

Beginn: 18.00 Uhr. Eintritt: 5,- €.

 

Sa., 13.04.

Konzert: Bars & Melody „Choke“-Tour

Die Superstars Leondre Devries (17) und Charlie Lenehan (19) bekannt durch verschiedene TV- und Social-Media-Channels bieten eine Mischung aus cooler Performance, sanftem Pop und tightem Rap.

Bremen-Vegesack, KUBA.

Beginn: 19.30 Uhr. Eintritt 29,85/34,- €.

 

tanzbar44 – Let`s groove tonight

Die Party für alle ab Anfang/Mitte 30. DJ Thomas Rosin präsentiert unter dem Motto „alles tanzbar“ Songs aus Rock, Pop, Funk'n'Soul, House, Latin-Pop und aus weiteren Genren.

Rotenburg, Hotel Heidejäger, Rotenburger Straße 62.

Beginn: 21.00 Uhr. Eintritt: 9,- bis 13,- €.

 

Autobörse OHZ und parallel Modernisierungsmesse der Volksbank eG

Aussteller bieten attraktive Angebote rund um das Auto. Auf der zeitgleich stattfindenden Modernisierungsmesse der Volksbank eG erwarten die Besucher viele kompetente Ansprechpartner rund um das Thema Modernisieren. Mehrere mobile Musikgruppen sorgen an beiden Tagen für lockere, schwungvolle Stimmung.

OHZ, Stadthalle. 10.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt frei! Auch am 14.04.

 

2000er-Party mit DJ Kalle

Zeven, Turmkneipe. Beginn: 21.00 Uhr.

 

Frühjahrsmarkt Selsingen

Parkplatz an der Kirche. Auch am 14.04.

 

Reitturnier Selsingen

Reithalle Selsingen. Auch am 14.04.

 

Literatur und Kaffee im KuK

Petra Henny Filippi liest Erich Kästner. Anmeldungen unter Tel. 0157-85308290.

Heeslingen-Boitzen, Lange Str. 21. Beginn: 16 Uhr.

 

Nils Wülker Worpswede, Music Hall. Beginn: 20.00 Uhr.

 

Sebastian Lehmann „Elternzeit“ Skurrile Konversationen mit Sätzen wie „Mit deinem Bruder hatten wir ja Glück“ entstehen beim Wahlberliner, wenn er mit seinen Eltern telefoniert. Lehmann therapiert sich selbst mit seinen Lesereisen und seiner Radiokolumne zum Thema.

Bremen-Vegesack, Kito.

Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt VVK 14,- €, AK 16,- €.

 

So., 14.04.

Konzert: Latin Quarter

Die Band-Tournee zur Veröffentlichung des neuesten „Pantomime of Wealth“-Albums setzen Steve Skaith (voc/git), Steve Jeffries (key/voc) und Mary Carewe (voc/key) nun in Trio-Formation fort. Ihre „bis dato stärkste Produktion“ überzeugt mit einer Mischung aus unge-wöhnlich politischen Songs und sehr persönlichen Titeln in ihrem unvergleichlichen Elektro-Pop-Sound.

Bremen-Vegesack, Kito.

Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt AK 27,-/22,- €, VVK 25,-/20,-€.

 

Theater: Triebe, Tratsch & Trockenhaube

Worpswede, Theater Alte Molkerei. Beginn: 15.00 Uhr.

 

Blütenfest und Trödelmarkt Gnarrenburg

Langenhausen/Friedrichsdorf am Oste-Hamme-Kanal. 11.00 bis 18.00 Uhr.

 

Flohmarkt

Zeven, Veranstaltungsgelände Ahe.

8.00 bis 15.00 Uhr.

 

Entdeckertour durch die Welt der Sinne Bremervörde.

Siehe auch 07.04.

 

Familienführung

Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus. Beginn: 10.30 Uhr.

Siehe auch 10.04.

 

Öffentlicher Rundgang Lager Sandbostel

Einführung in die Geschichte und Nachgeschichte des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers. Feste Schuhe und der Witterung angemessene Kleidung wird empfohlen.

Sandbostel, Gedenkstätte. 14.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr. Auch am 28.04.

 

Küken-, Bruteier- und Zuchtstammschau

Reithalle Grasberg, Kirchdamm.

8.00 bis 12.00 Uhr.

 

Familienkino: Mary Poppins Rückkehr

Achim, KASCH.

Beginn: 14.30 Uhr. Eintritt: 3,- €.

 

Literaturkreis

Rosemarie Bach-Hazrati leitet die Gesprächsrunde um den Roman „Chronik eines angekündigten Todes” von Gabriel Garcia Marquez.

Kirchlinteln, Müllerhaus Brunsbrock. Beginn: 16.30 Uhr.

 

Führung mit dem Falkner Norbert Nowka

durch das Norddeutsche Vogelmuseum.

OHZ, Museumsanlage.

Beginn: 14.00 Uhr. Eintritt: 5,- €.

 

Sammlung historischer Güter Museale Präsentation in Stube, Flett, Diele und Obergeschoss des Heimathauses Rotenburg. 14.00 bis 17.00 Uhr.

 

„Weltklassik am Klavier – Fernweh! Alla Turka und Chopin!“

Konzertreihe mit Toru Oyama. Im Programm: Mozart, Debussy und Chopin.

Zeven, Klostergang-Aula.

Beginn: 17.00 Uhr. Eintritt: 20,-/15,-/0,- €

 

Mo., 15.04.

Das Cultimo wandert

Auf dem Nordpfad durch die Landeswälder Eichholz und Franzhorn (ca. 13 km). Treffpunkt: Gnarrenburg, Waldstraße nahe Haus-Nr. 14. Hinweis: Bei Schlechtwetter bitte Wanderführer Wolfgang Eckel, Tel. 04747-8730821 kontaktieren. 15.00 – 18.00 Uhr.

 

Bilderbuchkino: Helma legt los

Alle Hühner in der Hühnerschule legen schöne weiße Eier. Nur Helmas sind bunt. Wenn sie nicht bald weiße Eier legt, kommt sie nicht in die nächste Klasse! Lilienthal, Murkens Hof.

Beginn: 15.30 Uhr. Eintritt: 1,- €.

 

 

Sperrung Gustav-Adolf-Straße in Zeven

Wegen der Herstellung eines Hausanschlusses in der Gustav-Adolf-Straße in Zeven, Höhe Hausnummer 24, wird die Gustav-Adolf-Straße für den Durchgangsverkehr ab dem 15.04.2019 für etwa eine Woche voll gesperrt.

Die Anlieger können ihre Grundstücke jederzeit während der Bauphase jeweils bis zum Baufeld erreichen. Ortskundige sollten diesen Bereich während der Bauzeit möglichst meiden. Für die kurzzeitigen Unannehmlichkeiten bitten die bauausführenden Unternehmen sowie die Samtgemeinde Zeven um Verständnis.

Presseinformation Samtgemeinde Zeven

 

Mühlenteich Sittensen

Areal soll neu gestaltet werden – Fördermittel sind genehmigt

 

Ein Beitrag aus unserer aktuellen Ausgabe.

Land & Leben verlost fünf Gutscheine á 2,50 € für den Sungrill Sittensen! Einfach diesen Beitrag liken und eine Mail an gewinne@landundleben.de mit dem Betreff "Sungrill is(s)t lecker senden und schon landet Ihr im Lostopf. Ein Gewinnanspruch besteht nicht, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Der jetzt schon sehr schöne Mühlenteich in Sittensen soll noch schöner werden. Die Sittenser Bauamtsleiterin Nina Gall informierte uns, dass in Kürze die notwendigen Ausschreibungen für eine umfassende Umgestaltung des Areals um den Mühlenteich herausgegeben werden. Die Gesamtsumme, die investiert werden soll sind ca. 350.000,- Euro, etwas mehr als 50 Prozent dieser Summe (maximal 185.000,- Euro) werden durch die bereits zugesagten Fördergelder abgedeckt. Bis August 2020 müssen die Fördermittel abgerufen werden und das bedeutet, dass schon im Sommer 2020 der Sittenser Mühlenteich noch attraktiver sein wird.

Der bereits bestehende Rundweg um den See soll auf eine Breite von zwei Metern verbreitert und neu eingefasst werden. Der Holzsteg erhält Sitzmöglichkeiten, Sonnenliegen und wird auch insgesamt verbreitert. Die Grillhütte wird saniert und es soll ein Fitness-Bereich mit verschiedenen Außensportgeräten eingerichtet werden.

Die Anwohner brauchen sich wegen eventueller Lärmbelästigungen durch Events auf dem vergrößerten Steg keine Sorgen zu machen, denn (aus unserer Sicht leider) diese hat der Sittenser Bürgermeister Diedrich Höyns von vornherein ausgeschlossen. Allerdings soll es Ideen für Konzerte im und um das schöne Heimathaus geben.

 

In Sittensen passiert was und das ist gut so. Wir hoffen, dass durch den dann gesteigerten Freizeitwert vielleicht auch in Sachen Gastronomie noch etwas passiert, denn es gibt tatsächlich in Sittensen keine Kneipe – Restaurants schon. Die letzte verbliebene Bastion für Kneipengänger, die „Kornkammer“ im Landgasthof Oehr, hat leider unter dem neuen Pächter auch geschlossen und ob das italienische Eiscafé, das auch ein Treffpunkt war, nach dem schweren Brand wieder öffnet, ist unklar.

Wir sind freudig gespannt und werden weiter berichten. (hg)

 

 

Die Hausmüllabfuhr und die Abholung der Gelben Säcke Wegen verschieben sich im Landkreis ROW aufgrund der bevorstehenden Osterfeiertage folgendermaßen:

 

Unser Veranstaltungskalender für die kommenden Tage

 

Fr., 05.04.


Kabarett: René Marik „Zehage!“
Eine schräge und einzigartige Puppen-Comedy mit Diplom-Puppenspieler René Marik. Freuen wir uns auf die neuen, schrägen Abenteuer von Frosch Falkenhorst, Maulwurfn und Eisbär Kalle.
Bremen-Vegesack, Bürgerhaus, Saal.
Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt VVK 32,-/27,- €,
AK 34,-/29,- €.

 

Theater: Triebe, Tratsch & Trockenhaube
Worpswede, Theater Alte Molkerei. Beginn: 19.30 Uhr. Auch am 06.04.

Comedy-Theater: CAVEWOMAN mit Konstanze Kromer.
Ritterhude, Hamme Forum.
Beginn 20.00 Uhr. VVK 25,50 €.

 

Theater: Dat Hörrohr – Premiere
Der Hof ist immer noch in Opa Meiners Besitz, vor allem Bertha ist gar nicht die liebe Schwiegertochter, die sie ihm immer vorspielt. Eine Intrige wird gesponnen. Doch Dank eines neuen technisch ausgereiften Hörgerätes erfährt Opa Meiners, was da läuft und holt zum Gegenschlag aus.
Lil.-Worphausen, Lilienhof. Beginn: 19.00 Uhr.

 

SchneverSingen
Mitsingen ohne Notenkenntnisse und ohne Chorcharakter, egal ob Volkslieder, Chansons, Schlager, Pop-Musik. Pianist Michael Ostwald, Mundharmonikaspieler Harald Schmitz und Gitarrist Wolfgang Voigt bilden die Begleitband und Wolfgang Schubert projiziert die Liedtexte für alle sichtbar auf der Leinwand. Schneverdingen, KulturStellmacherei.
Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt frei.

 

Frühjahrsmarkt Sittensen
16.00 Uhr offizielle Markteröffnung, Ein-Euro-Angebote an ausgewiesenen Buden und Fahrgeschäften.
Sittensen, Am Markt und Mühlenstraße.

 

Bigos – Abend mit Beata und Anie
Gegessen wird, was auf den Tisch kommt. Achim, KASCH.
Beginn: 19.00 Uhr. Eintritt: 18,90 €.

 

Karaoke und 2-for-1-Party
Zeven, Turmkneipe. Beginn: 22.00 Uhr.

 

Frühlingserwachen im Natur- und Erlebnispark Bremervörde, 14.00 - 17.00 Uhr

30 Minuten Orgelmusik zur Marktzeit
An der Orgel: Katharina Düweke.
Bremervörde, Kirche St. Liborius. Beginn: 10.30 Uhr.

 

Sa., 06.04.

 

Konzert: Maximilian Hecker
Auf seinem neunten Album „Wretched Love Songs“ singt der melancholische Sänger über die Unfähigkeit zur Romantik, das Kindgebliebensein in der Liebe und Mangel an Urvertrauen.
Bremen-Vegesack, Kito. Beginn: 20.00 Uhr.
Eintritt VVK 14,- €, AK 16,- €.

 

Konzert: Stoppok und Artgenossen
mit Jenniffer Kae begleitet von Anne de Wolff und Ulrich Rode, das Oktett Tsaziken und Toni Mahoni.
Worpswede, Music Hall. Beginn: 20.00 Uhr.

 

Still Got The Rhythm
Generation-50plus-Party.
Achim, KASCH. Beginn: 20.30 Uhr. Eintritt: 7,- € bis 21.30 Uhr 5,- €.

 

Club-Tanznacht
für ehemalige Staggesgänger
Willkommen sind alle Menschen, egal ob jung oder alt, die abrocken und sich in gemütlicher Atmosphäre treffen wollen. OHZ, Kulturzentrum Kleinbahnhof. Beginn: 20.00 Uhr.

 

Sundown Skifflers
Die Band präsentiert neben traditionellen Skiffle-Stücken bekannte Oldies der 60er-und 70er-Jahre neu arrangiert mit Waschbrett, Piano, Banjo, E-Bass und Gesang. Anmeldung: 04763-628183. Gnarrenburg-Kuhstedtermoor, Cultimo.
Beginn: 20.00 Uhr. Einlass: 19.00 Uhr. Eintritt: 12,- €.

Konzert mit dem Duo „JoCo“
Bremervörde, Kirche St. Liborius. Beginn: 19.30 Uhr.

 

Theater: Dat Hörrohr
Lil.-Worphausen, Lilienhof.
Beginn: 19.00 Uhr.
Auch am 07.04.

 

Singt mit, denn singen macht schön! Beim 5. Hesedorfer „Hümpel-Grölen“ darf mit ausgelassener Stimmung gerechnet werden. Bei dieser Mischung aus Chor, Karaoke und Schlagerparty werden Gassenhauer von ABBA bis Zappa gemeinsam und mit Unterstützung professioneller Musiker der Gruppe „K & K“ gesungen. Es sind keine Textkenntnisse nötig, denn ganz nach dem Karaoke-Prinzip erscheint der Text via Beamer auf einer Leinwand. Hesedorf-Bremervörde, Logehuus. Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt: 10,-/VVK: 8,- €.

 

„Stoffwechsel“
– Die Klamottentauschbörse 2019 Klamotten und Accessoires aussortieren, abgeben und „Neues“ auswählen. Bremervörde, MöbelMarkt.
11.00 bis 14.00 Uhr.

 

„OHZ – eine Stadt räumt auf“
Müll-Sammelaktion im Stadtgebiet und den Ortsteilen.
Osterholz, Treffpunkt für alle ohne Sammelgebiet ist das Medienhaus am Campus.
Beginn: 10.00 Uhr.

 

„Das gibt es nur einmal, das kommt nicht wieder“
Die Bremer Sängerin Stefanie Golisch und Nico A. Stabel am Klavier laden zu einer besonderen Reise in die 20er- und 30er-Jahre.
Osterholz-Scharmbeck, Gut Sandbeck. Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt Spende.

 

Frühjahrsmarkt Sittensen
Kaspertheater, ein Höhenfeuerwerk am Mühlenteich gegen 21.00 Uhr.
Sittensen, Am Markt und Mühlenstraße. Beginn: 14.00 Uhr.

 

Staudenmarkt
Kirchengemeinde Rhade, Parkplatz an der Kirche. Beginn: 14.00 Uhr.

Kunst & Tradition rund ums Osterfest
Großer Markt mit über 90 Ausstellern. Debstedt, Heimatmuseum.
11.00 bis 17.00 Uhr Auch am 07.04.

 

Wanderung in Verbindung mit der AOK Treffpunkt: Parkplatz Kreishaus Bremervörde. Beginn 14.00 Uhr, ca. 2 Stunden. Ohne Anmeldung.

Deutsche Faustball-Meisterschaft "Weibliche Jugend U16" in der Sporthalle Selsingen

 

So., 07.04.

 

Konzert: Vegesacker Seemanns-Chor Ritterhude, Hamme Forum.
Beginn 15.30 Uhr, Einlass und Café ab 14.30 Uhr. VVK 10,- €.

 

Statt ins Bett ins Kabarett
Mein Leben als Ich, Uli Masuth. Ein Kabarett-Abend mit Musik, ohne Gesang, politisch.
Achim, KASCH. Beginn: 19.00 Uhr. Eintritt: 20,-/15,- €.

Theater: Triebe, Tratsch & Trockenhaube
Worpswede, Theater Alte Molkerei. Beginn: 15.00 Uhr.

 

Frühjahrsmarkt Sittensen
Mit Kaspertheater am Nachmittag und Straßenmusikfest des WIR. Geöffnete Geschäfte laden von 14.00 bis 18.00 Uhr zum Einkaufsbummel ein, in der Freien evangelischen Gemeinde in der Mühlenstr. 16 gibt es ab 14.00 Uhr Kaffee und Kuchen.
Sittensen, Am Markt und Mühlenstraße. Beginn: 14.00 Uhr.

 

Stauden- und Gartenmarkt Elm
Elmer Mühle, 11.00 bis 17.00 Uhr.

Entdeckertour durch die Welt der Sinne Bremervörde, Feldstr. 35, Haus der Sinne.
Beginn: 14.00 Uhr. Eintritt: 3,-/2,- €. Anmeldung nicht erforderlich!

Vortrag: Unser Weg nach Europa – zwei Millionen Jahre Migration
Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.
Beginn: 10.30 Uhr. Eintritt frei.

 

Fritz Overbeck – Die Radierungen
Führung durch die Ausstellung mit Museumsleiterin Dr. Katja Pourshirazi.
Bremen-Vegesack, Overbeck-Museum. Beginn: 11.30 Uhr. Eintritt 8,-/7,- €.

 

Spielenachmittag in der Bücherstube
mit selbstgebackenem Kuchen, Kaffee und Tee sowie diversen Kaltgetränken, die vom Kulturkreis angeboten werden.
Kirchlinteln, Müllerhaus Brunsbrock. 15.00 bis 17.00 Uhr.

 

Öffentliche Museumsführung
Anmeldung und Details: 04761-9834603. Bremervörde, Bachmann-Museum.
Beginn: 14.00 Uhr. Eintritt: 5,-/3,- €.

Deutsche Faustball-Meisterschaft "Weibliche Jugend U16" in der Sporthalle Selsingen

 

Verkaufsoffener Sonntag in Tarmstedt

 

Verkaufsoffener Sonntag in Lilienthal mit Flohmarkt (ab 11.00 Uhr) und verschiedenen Live-Acts. Z.B. die Bremervörder Lloydstreet Bigband ab 13.00 Uhr vor der Lilien Apotheke.

 

Iglo ruft eine Charge seiner Tiefkühl-Petersilie im 40g-Becher zurück.

 

Mindesthaltbarkeitsdatum: 12.2019 | Codierung: L8346BR005 / Uhrzeit: 06:00 – 14:00
Informiert auch Familie, Freunde und Bekannte! Erst Mitte 2018 gab es einen großen Rückruf von Iglo Tiefkühlkräutern wegen E.Coli. Genauere Infos zum aktuellen Fall findet ihr auf der Website des Herstellers: https://bit.ly/2OHq8Pa

 

Polizeimeldungen für den Landkreis ROW 03.04.2019

 

++ Buntmetalldiebstahl ++ Autofahrer verunglückt nach Anfall ++ Fahrrad aus Gemeinschaftskeller gestohlen ++ Unter Drogen auf dem Kleinkraftrad ++ Rollerfahrer ohne Patent ++

 

Buntmetalldiebstahl

Bremervörde. Erneut ist es im Bereich Gewerbering zu einem Diebstahl von Buntmetall gekommen. Im Verlauf des Montags holten unbekannte Täter von einem Firmengelände vier Oberleitungsfernmeldekabelrollen und zwei Rollen Erdungskabel. Die Polizei Bremervörde spricht von einem Schaden von mehreren hundert Euro. Sachdienliche Hinweise bitte unter Telefon 04761/99450.

 

Autofahrer verunglückt nach Anfall

Gnarrenburg/Fahrendorf. Aufgrund einer krankheitsbedingten Notlage ist ein 49-jähriger Autofahrer aus Oldenburg am Dienstagabend auf der Kreisstraße 102 verunglückt. Der Mann kam kurz nach 19 Uhr nach einem Anfall mit seinem Opel nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb auf einer angrenzenden Wiese stehen. Er musste lange vor Ort behandelt werden und kam anschließend in ein Krankenhaus in Bremerhaven. Sein Zustand ist immer noch kritisch. Nach Angaben der Polizei ist kein Sachschaden entstanden.

 

Fahrrad aus Gemeinschaftskeller gestohlen

Zeven. Unbekannte Täter haben in den vergangenen Tagen aus dem Keller eines Mehrparteienhauses am Ahornweg ein schwarzes Herren Trekkingrad gestohlen. Wie sie in das Haus gelangten, ist noch unklar.

 

Unter Drogen auf dem Kleinkraftrad

Scheeßel. Eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei hat am Dienstagabend den 39-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten wurden gegen 22 Uhr in der Harburger Straße auf den Mann aufmerksam, als er auf dem Radweg in Richtung Große Straße fuhr. Bei der Verkehrskontrolle erkannten sie beim ihm Anzeichen auf Drogenkonsum. Obwohl der 39-Jährige angab, kein Rauschgift zu sich genommen zu haben, zeigten einige Reaktionstests und später ein Urintest ein anderes Ergebnis. Damit konfrontiert, räumte der Mann ein, täglich Marihuana zu rauchen. Er musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben.

 

Rollerfahrer ohne Patent

Lauenbrück. Zum wiederholten Male ist ein 17-jähriger Jugendlicher aus der Samtgemeinde Fintel mit einem frisierten Roller erwischt worden. Der junge Mann war gegen 21.30 Uhr in der Berliner Straße unterwegs, als ihn die Polizei stoppte. Da sein Roller rund 45 Stundenkilometer lief und er nur eine Prüfbescheinigung für Mofas besitzt, muss sich der 17-Jährige jetzt wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

 

Burg-Leuchten am 1. Juni in Burgsittensen

 

Die drei Kinder des Pächterehepaares des Klostergut Burgsittensen Sigrid und Gerd Wülpern, mögen Kunst, Kultur, unsere Region und das Zusammenleben aller Menschen und Altersklassen. Auch deshalb macht auf dem Klostergut Burgsittensen seit einigen Jahren „Kulturlandkultur“ mit vielen verschiedenen Aktionen und Ausstellungen Station – auch dieses Jahr im Mai.

 

Am 1. Juni soll es dann das „Burgleuchten“ geben. Hierfür haben sich Hannah, Clara und Frieder Wülpern professionelle Unterstützung geholt. Die „Soundkönige“ Skip, Micha, Sascha und Sara waren da erste Wahl, da sie zum einen viel Erfahrung im Veranstaltungsbereich mitbringen (Zevener Kultursommer etc.) und zum anderen nicht allein gewinnorientiert arbeiten. Das kreative, engagierte Team war sofort Feuer und Flamme. Skip Cordes: „Es gibt im Landkreis nur wenige Veranstaltungen, die für die ganze Familie (sprich: von 0-99 Jahren) ausgerichtet sind. Das möchten wir als Team mit dieser Veranstaltung ändern und am 01. Juni 2019 aus dem Klostergut Burgsittensen einen Ort der Begegnungen und Erlebnisse für Menschen jeden Alters machen. Mit der Unterstützung lokaler und regionaler Organisationen, Vereine und Veranstalter, möchten wir einen unvergesslichen Tag inmitten des idyllischen Kulturguts in der Börde Sittensen realisieren.“

 

Was ist geplant?
Ein ganzer Tag voller Kultur, Musik und Leben für Menschen jeden Alters aus unserer Region. An diversen Spielstätten auf dem Klostergut werden sich Vereine, Bands und Künstler vorstellen, am frühen Abend beginnt dann das Programm auf der großen Hauptbühne. Mit der bekannten Band „KLAN“, die erst kürzlich bei Inas Nacht waren, gibt es einen wirklich hochkarätigen Live-Act und danach legt "DJ Benet Rix" auf.

Von 11.00 – 18.00 Uhr bieten die Restaurants und Caterer aus der Börde Sittensen eine kulinarische Reise durch ihr Programm und unter dem Motto „Bunt, bunter am buntesten“! Wird ein umfangreiches und abwechslungsrei-ches Kids-Programm geboten. Das alles bei freiem Eintritt! Damit das geht, haben sich bereits jetzt zahlreiche regionale Sponsoren gefunden, es werden aber auch noch welche gesucht – einfach mal auf Facebook reinschauen unter Burg-Leuchten. Dort gibt es immer aktuelle Infos und alle Kontaktdaten.

Das Event würde nicht Burg-Leuchten heißen, wenn es nicht leuchten würde. Daher wird bei Einbruch der Dunkelheit das gesamte Gelände und die historischen Bauten aufwendig und eindrucksvoll illuminiert.

Ab 21.00 Uhr soll dann auch die „Flirt-Scheune“ öffnen. Eine Scheune mit DJ "Ben Hardy", wo die Single-Besucher ganz altmodisch Kontakte knüpfen dürfen – wir sind gespannt.

 

Wir freuen uns, dass es in dieser Region doch noch Menschen gibt, die sich nicht nur über die Situation beklagen, sondern im Gegenteil einfach anpacken, etwas tun, etwas anbieten, weil sie das Leben in unserer schönen Region lieben, aber noch liebenswerter machen (wollen) – Respekt! (hg)

 

Unser Zukunftstag im Land und Leben Verlag

 

Wir (Joana Treu 14 und Tristan Wilckens 13 vom Gymnasium Zeven und Bremervörde) durften heute, am 28.3.2019 dem gesamten Verlagsteam (Geschäftsleitung, Redaktion, Grafik, Anzeigenverkauf) über die Schulter schauen und uns einen Eindruck über den Alltag im Verlag machen. Uns wurde das Magazin schon vor der Veröffentlichung gezeigt und erklärt, welche verschiedenen Aufgaben noch vor der Fertigstellung erledigt werden müssen, den schon morgen wird die April-Ausgabe gedruckt.

 

Als erstes wurden wir herumgeführt und haben allgemeine Infos über das Heft und die Finanzierung der Firma bekommen. Danach haben wir erfahren, wieviele Menschen doch für dieses Magazin gebraucht werden. Uns wurde auch erklärt, wie man „Korrektur liest“, was doch komplizierter ist als man denkt. Als nächstes wurden uns die einzelnen Schritte beim Anzeigen-Satz gezeigt und auch welche zusätzlichen Magazine, zum Beispiel das Gesundheitsmagazin etc. im Zevener Verlagshaus erstellt werden.

 

Beim Redaktionsleiter wurde uns die Gestaltung der Land und Leben Facebook- und Onlineseite näher gebracht und uns wurde über das zusammenbringen der einzelnen Vorarbeiten einen Einblick gegeben – auch über verschiedenen Druckverfahren und Bildbearbeitung (Unterschiede für Druck und Online).

Alles in allem ein spannender, gelungener Tag, an dem wir viel Neues über das Land und Leben Magazin und das gesamte Verlagswesen erfahren konnten. Vielen Dank, dass wir trotz der stressigen Endphase „Mäuschen“ spielen durften! (jt & tw)

 

Unser Veranstaltungskalender für die kommenden Tage

 

Do., 28.03.

 

Comedy: Christian Ehring
Bissige Analysen der politischen Großwetterlage.
Ritterhude, Hamme Forum.
Beginn: 20.00 Uhr.

 

Kino: Die Schneiderin der Träume
Achim, KASCH. Beginn: 20.00 Uhr.

 

Lieblingsbuch
Ein Literaturabend für Erwachsene
Grasberg, Gemeindebücherei.
Beginn: 19.00 Uhr.

 

Vortrag: Mein Leben unter Pinguinen
Mit dem Meereszoologen Klemens Pütz.
Bremervörde, Buchhandlung Morgenstern.
Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt: 8,00 Euro

 

Hector Berlioz - Leben und Werk
3. Teil der Veranstaltungsreihe. Siehe 14.03.
Ritterhude, St. Johannes-Gemeindehaus.

 

Märchenstunde
Für Kinder ab 3 Jahre.
Tarmstedt, Bücherei.
Beginn: 15.30 Uhr. Eintritt frei.

 

Fr., 29.03.

 

Cobario - Wiener Melange
Das preisgekrönte Instrumentaltrio präsentiert mit charmantem Wiener Schmäh eine exquisite Mischung edler Weltmusikperlen.
Achim, KASCH. Beginn: 20.00 Uhr.

 

Theater: Keen Mord ut Versehen
Bevern, Beverner Landhaus.
Beginn:20.00 Uhr.

Theater: Triebe, Tratsch & Trockenhaube
Worpswede, Theater Alte Molkerei.
Beginn: 19.30 Uhr. Auch 31.03.

 

Emmas Glück
Visselhövede-Hütthof, Theater Metronom.
Beginn: 20.30 Uhr.

 

Kabarett: Hauptsache, wir sind zusammen!
Der hinreißend beleidigte Akkordeonkünstler Frank Grischek seinem Publikum bietet Erlebnisse zwischen Konzert und Kabarett.
Rotenburg, Kantor-Helmke-Haus.
Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt: 13,- €.

 

Kabarett: Wolfgang Trepper
Er analysiert Politiker und Fernsehmoderatoren, Serien und Fußballdramen – und natürlich Schlagertexte.
OHZ, Stadthalle. Beginn: 20.00 Uhr.

 

Kino: Die Schneiderin der Träume
Achim, KASCH. Beginn: 20.00 Uhr.

 

Kindercafé
Reden, lachen, Sachen machen beim Kinderschutzbund e.V.
Zeven, Labesstraße 23.
Von 15.00 bis 17.00 Uhr.

 

Frühjahrsmarkt
Gnarrenburg, Bahnhofstraße.

 

Sa., 30.03.

 

Frühlingsfest der Kulturen
Neben einem internationalem Büffet gibt es ein kulturell vielfältiges Bühnenprogramm mit Tanz von Dance Works, Laufkugel-Show, Einrad-Freestyle, orientalischem Tanz und JuZe-Liveband, gefolgt von den Musikformationen „The Age of Aquarius“ (Bremen), „TonTar“ (Hannover) und „Cajun X“ (Zeven). Der Eintritt ist frei.
Zeven, Jugendzentrum.
Von 14.00 bis 18.00 Uhr.

 

Die Torfteufel – LIVE
Auf dem Programm steht u.a. Filmmusik aus Harry Potter oder Star Wars und Klassiker wie „Hit the road Jack“. Auch Western Fans kommen auf ihre Kosten.
Tarmstedt, Aula der KGS.
Beginn: 19.00 Uhr.

 

CHORios – Zeit für Konfetti
Moderne Kirchenlieder, Evergreens, Peter Maffay, Nena, Christina Stürmer, Adel Tawil – auch zum 10-jährigen Jubiläum wird gesungen, was Spaß macht.
Gnarrenburg, Paulus-Kirche.
Beginn: 19.30 Uhr. Eintritt frei.

Stimmbande meets Waller Heartchor
Zwei Chöre, viel Spaß und Genuss.
Rotenburg, Kreismusikschule.
Beginn: 19.00 Uhr. Eintritt: Spende.

 

Die Original Lilienthaler - LIVE
Böhmische Blasmusik aus dem hohen Norden unter Leitung von Ralf Köhnken.
OHZ, Stadthalle. Beginn: 19.30 Uhr.

Theater: Keen Mord ut Versehen
Bevern, Beverner Landhaus.
Beginn: 20.00 Uhr.

 

Bücherschnack und Büchersnack
Zwei buchhändlerische Schwestern, 16 Neuerscheinungen aus dem Frühjahr und 5 köstliche Leckereien von Traute Steenken warten auf Sie.
30.03.2019 - 13:30 bis 15:30
OHZ, Die Schatulle. Beginn: 13.30 Uhr.

 

Workshop: Schauspiel Basics
Info und Anmeldung unter: Tel. 04262-1351. Zweitägig.
Visselhövede-Hütthof, Theater Metronom.
Von 14.00 bis 18.00 Uhr.

 

Mädchenaktionstag
Für Mädchen der Schulklassen 5, 6, 7. Info unter Tel. 04261-9832535.
Rotenburg, Jugendzentrum.
Von 10 bis 20 Uhr.

Messe: LebensWelten
Stade, Stadeum.
Von 11.00 bis 18.00 Uhr.

 

Frühjahrsmarkt
Gnarrenburg, Bahnhofstraße.

 

So., 31.03.

 

Die Torfteufel – LIVE
Tarmstedt, Aula der KGS.
Beginn: 17.00 Uhr. Siehe 30.03.

 

Bachs Johannespassion
Mit der Konzertvereinigung wümme-wieste e.V., dem Sottrumer Kammerorchester und Solisten.
Sottrum, St- Georg-Kirche.
Beginn: 18.00 Uhr.

 

Stimmbande meets Waller Heartchor
Hellwege, Heimat- und Kulturhaus.
Beginn: 18.00 Uhr. Siehe 30.03.

Chorkonzert
Zu hören ist der Männergesangverein Zeven.
Zeven, Rathaussaal.
Beginn: 17.00 Uhr.

 

Frühlingskonzert
Mit der Pianistin Kamila Davletova. Näheres unter www.kempowski-stiftung.de.
Nartum, Haus Kreienhoop.
Beginn: 17.00 Uhr.

 

Worpsweder Orgelmusik
Fidan Aghayeva-Edler spielt Klavierkompositionen verfemter Komponisten.
Worpswede, Alte Schule.
Beginn: 17.00 Uhr. Eintritt: Spende.

 

Theater: Keen Mord ut Versehen
Bevern, Beverner Landhaus.
Beginn: 20.00 Uhr.

 

37. Dorfabend
Mit buntem Unterhaltungsprogramm.
Iselersheim, ehem. Grundschule.
Beginn: 19.00 Uhr.

 

Theater: Triebe, Tratsch & Trockenhaube
Worpswede, Theater Alte Molkerei.
Beginn: 15.00 Uhr. Siehe 01.03.

 

Frühling in Wilstedt
Frühlingsfest der Werbegemeinschaft mit Flohmarkt (Aufbau ab 9.00 Uhr), verkaufsoffenem Sonntag, Landfrauencafé und Ausstellung in der Wilstedter Kirche.
Wilstedt, Ortskern.
Von 12.00 bis 17.00 Uhr.

 

Messe: LebensWelten
Stade, Stadeum.
Von 11.00 bis 17.00 Uhr.

 

Frühlings- und Ostermarkt
Kirchlinteln, Müllerhaus Brunsbrock.
Von 11.00 bis 17.00 Uhr.

Großes Automobiltreffen
OHZ, Stadthalle.
Von 8.00 bis 17.00 Uhr.

 

Wilstedter Frühlingsfest
Mit Flohmarkt (Aufbau ab 9.00 Uhr), verkaufsoffenem Sonntag, Landfrauencafé und vieles mehr. Wilstedter Bücherschrank (ab 10.00 Uhr). Weitere Infos unter Tel. 04283-982024.
Wilstedt, Ortskern.
Von 12.00 bis 17.00 Uhr.

 

16. Bremervörder Gewerberingfest
Mit verkaufsoffenem Sonntag im Gewerbering (ab 12.00 Uhr)
und einer Renovierungsmesse.


Bremervörde, Gewerbering.
Von 11.00 bis 18.00 Uhr.

Frühjahrsmarkt
Gnarrenburg, Bahnhofstraße.

 

Polizeimeldungen für den Landkreis ROW 28.03.2019

 

++ Schwerlastkontrollen auf der Hansalinie - Beamte finden einige Mängel ++ Falsche Handwerker drohen Seniorin ++ Betrunken in die Verkehrskontrolle ++ Diebstahl aus dem Fahrradkorb ++

 

Schwerlastkontrollen auf der Hansalinie - Beamte finden einige Mängel

 

Sittensen/A1. Einen genauen Blick auf den Schwerlastverkehr der Hansalinie A1 haben in der vergangenen Woche Beamte der Autobahnpolizei gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus Zeven und Rotenburg geworfen. Mehr als fünfzig Fahrzeuge aus den meisten der EU-Zulassungsstaaten gerieten in die Kontrollen. Einige Berufskraftfahrer verstießen gegen die Lenk- und Ruhezeiten. Ihre häufigste Antwort während der Kontrolle war: "Ihr wisst doch, wie es abends auf den Parkplätzen aussieht. Wenn du um 17 Uhr nicht auf einem Parkplatz stehst, dann hast du verloren". Die Polizisten bemängelt in anderen Fällen auch mangelhaft gesicherte Ladung. Nach kleineren Nachsicherungsarbeiten konnten die Fahrer ihren Weg fortsetzen. Aber auch Reifen wurden beanstandet. In einem Fall waren die Mängel so gravierend, dass der verantwortliche Kraftfahrer einen Reifen an Ort und Stelle musste, damit er weiterfahren durfte. Anderen Fahrer wurde gestattet bis zu ihrem Betriebshof zu fahren, um dort die schlechte Bereifung zu wechseln. Mit einer umfangreichen Anzeige müssen der Fahrer, der Verlader und der Absender eines Gefahrguttransportes rechnen. Ein Gefahrgutbehältnis war beschädigt - glücklicherweise trat kein Gefahrgut aus. Weil auch wichtige Angaben in den Beförderungspapieren fehlten, wurde der Transport gestoppt. Insgesamt fiel den Beamten bei den Kontrollen auf, dass sich viele Unternehmen mittlerweile Arbeitnehmer aus sogenannten Billiglohnländern bedienen. In einem Fall kam ein Kraftfahrer sogar von den Philippinen.

 

Falsche Handwerker drohen Seniorin

 

Scheeßel. Eine 86-jährige Frau aus Scheeßel ist am Dienstag fast das Opfer betrügerischer Handwerker geworden. Gegen 13.30 Uhr boten zwei unbekannte Männer der Seniorin an, für zweitausend Euro Gartenarbeiten zu erledigen. Die Frau lehnte dankend ab und erhielt dafür von den Männern eine unerwartete Antwort. Sie drohten der 86-Jährigen mit einer Heckenschere, weil sie kein Geld hausrücken wollte. Die Frau blieb hartnäckig und erstattete später eine Strafanzeige gegen die Unbekannten.

 

Betrunken in die Verkehrskontrolle

 

Rotenburg. Ein 38-jähriger Autofahrer aus Rotenburg ist in der Nacht zum Donnerstag betrunken in eine Verkehrskontrolle der Rotenburger Polizei geraten. Eine Streifenbesatzung war kurz vor 2 Uhr früh in der Mühlenstraße auf den Wagen des Mannes aufmerksam geworden. An der Einmündung Gerber Straße/Kurze Straße stoppten die Beamten die nächtliche Fahrt. Bei der Verkehrskontrolle zeigte sich schnell, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Er habe kurz zuvor in einer Kneipe einige Bier und auch Kurze getrunken. Das Ergebnis eines Atemalkoholtests von mehr als 1,5 Promille bestätigte die Angaben des 38-Jährigen. Er musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben.

 

Diebe stehlen teure Traktorentechnik

 

Rotenburg. Auf landwirtschaftliche Technik an Traktoren hatten es unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch abgesehen. Im Bereich Kesselhhofskamp bauten sie den GPS-Sender des Parallelfahrsystems ab. Die Polizei geht von einem Schaden von mehreren tausend Euro aus.

 

Diebstahl aus dem Fahrradkorb

 

Rotenburg. Am Dienstagnachmittag ist es im Rotenburger Stadtgebiet erneut zu einem Diebstahl aus einem Fahrradkorb gekommen. Eine 69-jährige Radfahrerin aus Rotenburg war gegen 15 Uhr im Grafeler Damm unterwegs. Ihr sei ein Unbekannter aufgefallen, der mit seinem Rad sehr dicht aufgefahren ist. Möglicherweise hat er sich die Tasche aus dem Fahrradkorb geschnappt. Darin befand sich eine Geldbörse mit Bargeld, eine EC-Karte, eine Sonnenbrille und andere Dinge des täglichen Lebens. Da es in den letzten Wochen bereits mehrere dieser Fälle gegeben hat, appelliert die Polizei vor allem an ältere Menschen, ihre Wertgegenstände nicht im Fahrradkorb abzulegen.

 

Einbruch beim Schwertfechterverein

Neu Ebersdorf. Anfang dieser Woche sind unbekannte Täter in das Gartenhaus eines Vereins für historisches Schwertfechten an der Straße Fuhrenkamp eingedrungen. Wie sie in das Häuschen kamen, ist noch unklar. Sie durchwühlten Schränke und einen Schreibtisch und fanden Vereinskleidung, eine Geldtasche und ein Modellauto. Mit der Beute entkamen die Täter unerkannt.

 

Frühjahrsausstellung
„Wellys Garage“ in Karlshöfen am 30. und 31. März

Ein Bericht aus unserer aktuellen Ausgabe

 

In Karlshöfen bietet Sascha „Welly“ Wellbrock für die Moorregion Teufelsmoor und umzu seit 2017 alles rund um Zweitaktmotoren, Kettensägen von Stihl und Fahrrä-der mit und ohne Elektromotor. Für den Werkstattbetrieb sind Diagnosegeräte und Erfahrung für alle gängigen Pedelecs mit Bosch-, Impulse-, Brose-, TranzX- und Bafang-Antrieb auch vorhanden.

 

Der Absatz von Pedelecs im Jahr 2018 hat Welly mehr als überrascht und auch die Zahl der Kunden, die seine umfassenden technischen Fähigkeiten nutzen, ist bereits jetzt höher als erwartet. Auch deshalb ist Welly gespannt auf den Besucheransturm bei seiner geplanten Frühjahrsausstellung.

 

Etwas ganz Besonderes ist der „Schlauchomat“ vor der Tür des Ladens. Hier können die Kunden aus der Region 24 Stun-den, sieben Tage die Woche, Fahrradschläuche aller gängigen Größen ziehen – nur montieren müssen sie diese außerhalb der Öffnungszeiten selbst. Am 30. und 31. März ist dann die große Frühjahrsaus-stellung, bei der allein von der Firma „Lehmkuhl“ mehr als 22 verschiedene Mo delle präsentiert werden. Die Firma produziert seit 1906 in Oldenburg Fahrräder und ist vor allem im Bereich Pedelecs und E-Bikes ganz weit vorne. Die biometrisch optimierten Räder haben wesentlich größere und leistungsfähigere Akkus als die meisten von Mitanbietern verwendeten. Mit einer Reichweite von bis zu 200 Kilometern und einer komfortablen Ladezeit von maximal vier Stunden (80 Prozent schon nach anderthalb Stunden), sind diese Räder im oberen Bereich des Marktsegments anzusiedeln.

 

Wer an dem Ausstellungs-Wochenende keine Zeit hat, kann „Wellys Garage“ entweder zu den normalen Öffnungs-zeiten von 15 bis 18 Uhr oder auch beim 14. Blütenfest in Gnarrenburg (Friedrichsdorf am Kanal) am 14. April besuchen, dort hat Welly erneut einen großen Stand.

 

Infos zu „Wellys Garage“ gibt es auch auf Facebook und auf der Seite www.wellys-garage.de. (hg)

 

Vortrags- und Informationsabend OsteMed

 

„Leber an Großhirn…

 

Am Mittwoch, d. 03. April 2019, 19.00 Uhr, veranstalten die OsteMed Kliniken einen Vortragsabend zum Thema „Leber an Großhirn….““. Veranstaltungsort ist die OsteMed Klinik Bremervörde, Gnarrenburger Str.117, 27432 Bremervörde. Dozenten des Abends sind Verena Möller und Katrin Frahm. Die Veranstaltung findet im Speisesaal der Klinik statt.

 

Leber an Großhirn!“ „Hier Großhirn, was gibt´s, Leber?“ „Mir reicht es. Ich habe die Faxen dicke von diesem Laden hier. Meine Fettpölsterchen wachsen vor sich hin, und alle laden ihren Müll bei mir ab und meinen, mit mir könnten sie es ja machen. Dabei arbeite ich hier rund um die Uhr, um den Laden am Laufen zu halten, und keiner fragt mal nach, wie es mir geht!“ „Also mal ehrlich, Leber, was willst du eigentlich? Du wirst prima mit allen möglichen Nährstoffen versorgt, und du wirst ja wohl nicht behaupten wollen, dass es zu viel verlangt ist, gelegentlich mal ein Gläschen Wein zu entgiften! Selbst der Arzt hat neulich gesagt, dass deine Blutwerte vollkommen in Ordnung sind! Wo ist denn bitte schön das Problem?“

Wir wissen nicht, wie der Dialog zwischen Leber und Großhirn weitergeht und mit welchen Problemen diese Leber zu kämpfen hat. Aber wie geht es eigentlich Ihrer Leber? Laufen Entgiftungs- und Verdauungsprozesse, Hormonherstellung und Vitaminspeicherung optimal? Als die zentrale Chemiefabrik im Körper hat dieses Organ mannigfaltige Aufgaben – lernen Sie Ihre Leber an diesem Abend kennen und schätzen, Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken!

 

Der Eintritt ist frei um Voranmeldung wird gebeten! Anmeldung und weitere Infos/Anmeldung unter Telefon 04761 980200 oder unter dagmar.michaelis@ostemed.de

 

 

++ Polizei im Landkreis Rotenburg veröffentlicht die Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2018: Weniger Unfälle, weniger Tote und weniger Schwerverletzte ++

 

Ähnlich wie bei der Entwicklung der Kriminalität zeigt auch die Verkehrsunfallstatistik für das vergangene Jahr leichte Rückgänge in fast allen Bereichen. Hatte es 2017 noch 5.802 Mal auf den Straßen und der Autobahn im Landkreis gekracht, so musste die Polizei 2018 mit 5.532 Unfällen 270 Unfälle weniger aufnehmen. Das entspricht einem leichten Rückgang von 4,6 Prozent. Bei 141 Verkehrsunfällen mit schwerem Personenschaden wurden 12 Menschen getötet. 154 erlitten schwere Verletzungen. Damit verzeichnet die Polizei in diesem Bereich ebenfalls leicht rückläufige Zahlen.

 

"Obwohl der Straßenverkehr in den vergangenen Jahren spürbar zugenommen hat, ist die Anzahl der Verkehrsunfälle, auch mit schwerem Personenschaden, im Landkreis Rotenburg nicht gestiegen," beurteilt der Leiter der Polizeiinspektion Rotenburg, Polizeidirektor Burkhard Klein das aktuelle Unfallgeschehen. Die Polizei werde bei der Verkehrsüberwachung weiterhin die herausragenden Unfallursachen, wie zu hohe Geschwindigkeit und auch Ablenkung durch die Benutzung von Handys, im Auge behalten.

Hauptunfallursache bei den schweren Verkehrsunfällen bleibt unangepasste Geschwindigkeit. In fünf Fällen waren Alkohol oder Drogen am Steuer, in drei Fällen Übermüdung der Grund für einen Unfall mit schwerem Personenschaden.

Eine detaillierte Analyse erfolgt zur Verkehrsunfallkommission am 16. Mai 2019, wenn sich die Experten unterschiedlicher Behörden und Institutionen im Hause der Polizeiinspektion zusammensetzen, um die einzelnen Unfallhäufungsstellen im Landkreis zu besprechen und nach Lösungen zur Entschärfung der Brennpunkte zu suchen.

 

Weniger Wildunfälle

Einen leichten Rückgang verzeichnete die Polizei ebenfalls bei den Wildunfällen. 2017 hatte es noch 1.819 Kollisionen mit Wildtieren auf den Straßen gegeben. Im vergangenen Jahr waren es mit 1.669 Unfällen genau 150 weniger. Trotzdem war damit jeder dritte Verkehrsunfall ein Zusammenstoß mit einem Reh, einem Hirsch oder einem anderen Wildtier.

 

Unfallfluchten

Bei etwas mehr als 40 Prozent lag 2018 die Aufklärungsquote bei den Verkehrsunfallfluchten. In 1.072 Fällen suchten Verkehrsteilnehmer nach einem Crash das Weite. Besonders häufig ereigneten sich diese Unfälle auf Parkplätzen. "Bei fast jeder zweiten Unfallflucht ermitteln meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Verursacher. Das verdeutlicht das hohe Risiko, das ein Täter bei dem scheinbaren Bagatelldelikt eingeht", erklärt Inspektionsleiter Klein.

Alkohol und Drogen

Alkohol und Drogen spielen immer noch eine gefährliche Rolle bei der Verursachung von Verkehrsunfällen. In 52 Fällen wurde einem Unfallverursacher im vergangen Jahr Alkohol am Steuer, in 6 Fällen Drogen am Steuer nachgewiesen. Was jedes Mal folgte, waren eine Blutprobe und der Entzug der Fahrerlaubnis. Im Jahr zuvor waren es 69 Autofahrer, die betrunken einen Verkehrsunfall verursacht hatten. Fünf Fahrer standen 2017 unter Drogeneinfluss.

 

Radfahrerunfälle

Der Trend zur Motorisierung von Fahrrädern hat in den drei zurückliegenden Jahren auch in der Unfallstatistik im Landkreis Rotenburg seinen Niederschlag gefunden. 2018 waren 240 Radfahrer an Verkehrsunfällen beteiligt. Dabei handelte es sich in 25 Fällen um den Fahrer oder die Fahrerin eines E-Bikes oder eines Pedelecs. 2017 waren 16 Radler mit Elektromotor bei insgesamt 225 Unfällen in eine Kollision verwickelt. 2016 zählte die Polizei 10 motorunterstützte Fahrer bei 232 Unfällen. Bei Verkehrsunfällen mit normalen Fahrrädern waren die Radfahrer der Altersgruppe von 6 bis 14 Jahren am häufigsten betroffen. Bei E-Bikes und Pedelecs erwartungsgemäß die Altersgruppe zwischen 55 und 74 Jahren. Anhand der Statistik ist erkennbar, dass die Anzahl der normalen Radfahrerunfälle konstant bleibt. Unfälle mit E-Bikes und Pedelecs nahmen zu. Das dürfte sicherlich auch mit dem Anstieg der verkauften motorisierten Zweiräder zu tun haben.

 

Junge Fahranfänger und Senioren

Im Vergleich der Risikogruppen "Junge Fahrer" und "Senioren" schneiden jüngere und ältere Verkehrsteilnehmer oberflächlich betrachtet in etwa gleich ab. Junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren waren an 1.056 Verkehrsunfällen beteiligt, Menschen über 65 Jahre 1.020 Mal. Hier muss eine genaue Analyse der Relation der Anzahl der Unfälle zur tatsächlichen Verkehrsteilnahme (gefahrene Kilometer) Aufschluss über die Gefährdung der jeweiligen Risikogruppe geben. Bei den Unfällen mit Personenschaden wurden vier Senioren getötet. 30 erlitten schwere, 99 leichte Verletzungen. Demgegenüber erlitten zwei junge Menschen tödliche, 24 schwere und 164 leichte Verletzungen.

 

Hansalinie A1

Auf der Hansalinie A1 zwischen den Anschlussstellen Posthausen und Rade wurden die Beamten der Autobahnpolizei Sittensen im vergangenen Jahr 629 Mal zu einem Verkehrsunfall gerufen. Dabei wurden 2 Verkehrsteilnehmer getötet. 29 Menschen wurden schwer, 75 leicht verletzt. Auch hier spricht die Polizei von einem leichten Rückgang bei der Anzahl und den Folgen der Kollisionen.

Deshalb appelliert auch Lüneburgs Polizeipräsident Thomas Ring in seinem Fazit: "Im Straßenverkehr ist für alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer die ständige und uneingeschränkte Aufmerksamkeit ihre Lebensversicherung. Das gilt für Autofahrer, Zweiradfahrer und gleichermaßen für Fußgänger. Die Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2018 hat es gezeigt: Halten Sie den erforderlichen Sicherheitsabstand ein und beachten Sie die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten. Werden und bleiben Sie verantwortungsbewusste Verkehrsteilnehmende! Wir als Polizei setzen uns durch eine gezielte Verkehrsüberwachung sowie eine nachhaltige Verkehrsprävention dafür ein, die Sicherheit im Straßenverkehr weiterhin zu erhöhen."

 

Teure Fotos werden in dieser Woche (25.03. - 29.03.19) an/in folgenden Orten gemacht:

 

Montag
Samtgemeinde Zeven und Samtgemeinde Sottrum

 

Dienstag
Samtgemeinde Sittensen und Gemeinde Gnarrenburg

 

Mittwoch
Samtgemeinde Fintel und Samtgemeinde Selsingen

 

Donnerstag
Stadt Bremervörde und Gemeinde Scheeßel

 

Freitag
Samtgemeinde Bothel und Samtgemeinde Geestequelle

 

TIPP: Wer sinnig und umsichtig fährt und sich an die Verkehrsregeln so wie Tempobegrenzugen hält, fährt günstiger, entspannter und sicherer!

 

Unser Veranstaltungskalender für die kommenden Tage

Fr., 22.03.

 

Musical Highlights Vol. 12
Die schönsten Songs in einer Show.
OHZ, Stadthalle. Beginn: 20.00 Uhr.

 

Schmetterlinge im Bauch
In einem Benefizkonzert für Äthiopien sind die Chöre Choriginell und Haste Töne sowie die Sängerin Linda Schinkel zu erleben.
OHZ, IGS, Buschhausen.

 

Theater: Keen Mord ut Versehen
Es spielt die Bemer Theotergrupp.
Bevern, Beverner Landhaus.
Beginn: 20.00 Uhr.

 

Theater: Triebe, Tratsch & Trockenhaube
Worpswede, Theater Alte Molkerei.
Beginn: 19.30 Uhr. Auch 23.03.

 

Kino: Astrid
Achim, KASCH. Beginn: 20.00 Uhr.

 

Märchenabend für Erwachsene
Gedanken zur Symbolik in den Märchen, unterstützt durch szenische Märchendarstellungen der TeatrON-Gruppe.
Visselhövede, Heimathaus.
Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt: 7,- €, Kinder und Jugendliche frei.

Comedy: Paul Panzer
Bremerhaven, Stadthalle.
Beginn: 20.00 Uhr.

 

LeseZeichen 2019
Unter der Anleitung von Hanna Wehmeier können Kinder von 6 bis 10 J. ein eigenes Buch gestalten und das fertige Exemplar mit nach Hause nehmen. Anmeldung: 05193-517559.
Schneverdingen, KulturStellmacherei.
Beginn: 16.00 Uhr. Eintritt frei.

 

LeseZeichen 2019
Grünen-Chef Robert Habeck geht in seinem neuen Buch „Wer wir sein könnten“. dem Zusammenhang von Sprache und Politik nach.
Schneverdingen, Peter-und-Paul-Kirche.
Beginn: 19.00 Uhr. Eintritt frei.

 

LeseZeichen 2019
Mechtild Borrmann liest aus dem Krimi „Grenzgänger“.
Schneverdingen, Seniorenzentrum Schaukelstuhl.
Beginn: 20.00 Uhr.

 

Schmidt Show on Tour
Das Original von der Reeperbahn.
Stade, Stadeum. Beginn: 19.45 Uhr.

 

Frühling im Kuhstall
Gemeinsam mit Kindern, Patenkindern und Enkeln wollen wir den Frühling willkommen heißen.
Burgsittensen, Klostergut.
Beginn: 16.00 Uhr. Kosten: 5,- €.

 

Bücherei-Flohmarkt
Hambergen, Bibliothek.
Von 15.00 bis 18.00 Uhr.

 

Sa., 23.03.

24. Bremervörder Kneipennacht „The Nighttrain
Zahlreiche Lokalitäten in der Bremervörder Innenstadt laden zum „Nighttrain“ ein. Es werden auch wieder Live-Bands spielen. Infos unter www.the-nighttrain.com.
Bremervörde, div. Lokale. Ab 20.30 Uhr.

 

Guadagnini Trio
Alina Armonas-Tambrea, Violine, Edvardas Armonas, Violoncello, und Anca Lupu, Klavier, spielen Schumann und Beethoven.
Fischerhude, Buthmanns Hof.
Beginn: 20.00 Uhr.

 

Mia Ohlsen – grenzenlos
Mit plattdeutschen Liedern und durch ihre natürliche, unbekümmerte, lebensfrohe Art, ihre herzliche Nähe zum Publikum und ihrem ständigen Begleiter, der Gitarre, singt und schnackt sie sich in die Herzen ihrer Zuhörer.
Hesedorf-Bremervörde, Logehuus.
Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt: 10,-/VVK 8,- €.

 

S.O.S. - ABBA Unplugged
Das Trio S.O.S. („Songs ohne Strom“) präsentiert die Hits der schwedischen Supergruppe ABBA mit Männergesang und auf ausschließlich akustischen Instrumenten. Anmeldung: 04763-628183.
Gnarrenburg-Kuhstedtermoor, Cultimo.
Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt: 12,- €.

 

Barock - AC/DC Tribute Show
Die Profi-Musiker kommen dem Original so nahe wie keine andere Tribute-Band.
OHZ, Stadthalle. Beginn: 20.00 Uhr.

 

GlasBlasSing
Flaschmob. Lied auf Leergut.
Stade, Stadeum. Beginn: 18.00 Uhr.

 

Theater: Keen Mord ut Versehen
Bevern, Beverner Landhaus.
Beginn: 20.00 Uhr.

 

Das Knastleben des Robert K.
Jens Weisser treibt mal wieder den lakonischen Unterton auf die Spitze.
Anmeldung: Tel. 04182-292332.
Tostedt, Bühne Bunter Vorhang.
Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt: 15,- €.

 

Tanzhaus: Folkstrot
Die Folkmusiker aus Bremen präsentieren einfache, leicht erlernbare Tänze.
Rotenburg, Stadtschule
Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt: 8,-/6,- €.

 

Landjugend-Tanzturnier 2019
Grasberg, Grasberger Hof.
Beginn: 15.00 Uhr.

 

Ü 30 Party
Mit aktuellen Charts, Partyhits und Club-Classics der 80er, 90er & 2000er sorgt DJ Jörg vom Dj Ulf Team für Stimmung auf der Tanzfläche.
Zeven, Turmkneipe.
Beginn: 21.00 Uhr. Eintritt frei.

 

So., 24.03.

 

Tuimbe Gospelchor - LIVE
Frühlingskonzert des Ritterhuder Gospelchors unter Leitung von Eunmi Kim.
Ritterhude, St. Johannes-Kirche.
Beginn: 17.00 Uhr.

 

Wupper-Trio
Dvorak, Corigliano, Gershwin, Bartok.
Stade, Stadeum. Beginn: 17.00 Uhr.

Worpsweder Orgelmusik
Klavierabend mit Darya Dadykina.
Worpswede, Zionskirche.
Beginn: 17.00 Uhr. Eintritt: Spende.

 

Theater: Keen Mord ut Versehen
Näheres unter Tel. 04767-1060.
Bevern, Beverner Landhaus.
Beginn: 14.30 Uhr.

Theater: Triebe, Tratsch & Trockenhaube
Worpswede, Theater Alte Molkerei.
Beginn: 15.00 Uhr.

 

Puppentheater: fünfter sein
Fünf Spielzeugpuppen – alle verletzt – sitzen in der Puppenwerkstatt und warten, warten, warten. Nach dem gleichnamigen Gedicht von Ernst Jandl.
Achim, KASCH. Beginn: 11.00 Uhr.

 

Die Tanzstunde
Berührende Komödie von Mark St. Germain.
Stade, Stadeum. Beginn: 18.00 Uhr.

 

Der letzte Flug
Visselhövede-Hütthof, Theater Metronom.
Beginn: 19.30 Uhr.

 

Tetjus Tügel - Maler und Poet
Ausstellungsführung mit Frühstück. Anmeldung unter Tel. 04298-929240.
Lilienthal, Kunstschau, Trupe 6.
Beginn: 10.30 Uhr.

 

Wie das Eis nach Deutschland kam
Thematische Führung mit Eisverkostung. Anmeldung unter 0471-902200.
Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.
Beginn: 14.00 Uhr.

 

Spielenachmittag in der Bücherstube
Kirchlinteln, Müllerhaus Brunsbrock.
Von 15.00 bis 17.00 Uhr.

 

Pub-Quiz
Achim, KASCH.
Beginn: 18.15 Uhr.

Harsefelder Ostermarkt
Harsefeld, Rathaus.
Von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr .

 

Mo., 25.03.

 

Vortrag: Wen habt ihr eigentlich lieber?
Jedes Kind möchte von seinen Eltern geliebt werden und an erster Stelle stehen. Karin Ladwig, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin, gibt Einblick in die Bedeutung von Geschwisterbeziehungen.
Rotenburg, Kantor-Helmke-Haus.
Beginn: 19.30 Uhr.

 

Bilderbuchkino: Billy und der Bösewicht
Lilienthal, Murkens Hof.
Beginn: 15.30 Uhr. Eintritt: 1,- €.

 

Indisches Kochen
Unter Anleitung von Neelam Verma werden zwei
Hauptspeisen mit Gemüse- und Reisbeilage und ein Dessert zubereitet. Anmeldungen bis 17.03. Tel. 04261-9605508.
Scheeßel, BeekeSchule.
Beginn: 18.30 Uhr. Kosten: 20,- €.

 

Wer fliegt denn da? Wer sitzt denn da?

 

Wer sich immer schon gefragt hat, welchen Vogel er da gerade im heimischen Garten oder in Wald, Feld und Wiesen vor sich hat, der findet dieses Tier vielleicht im Diorama, das zurzeit im Foyer des Rotenburger Kreishauses ausgestellt ist. Die Auflösung eines größeren Bestandes an ausgestopften Vögeln gab den Anstoß zur aktuellen Ausstellung der Stiftung Naturschutz im Landkreis Rotenburg (Wümme) in Zusammenarbeit mit der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises.

 

Das Ziel war es, der Öffentlichkeit die Vögel in ihrem annähernd natürlichen Lebensraum darzustellen. Als Ergebnis einiger Stunden Arbeit und Kreativität seitens Henrik Scheunemanns und Heike Vullmers ist eine kleine, aber feine Ausstellung in Form eines Dioramas entstanden. Rund 40 Arten werden in ihrem Lebensraum dargestellt. Einige waren/sind auch im Landkreis häufig anzutreffen, andere schon immer seltener oder nur zu bestimmten Zeiten. Die Ausstellung gibt den Besuchern damit auch die Gelegenheit, diese selteneren oder heimlichen Arten zu betrachten und zu vergleichen.

 

Das Diorama kann vom 25. März bis zum 18. April im Foyer des Rotenburger Kreishauses besucht werden. Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 7  bis 16 Uhr und freitags von 7 bis 12 Uhr.

 

„FRÜHLING IN WILSTEDT“
Am 31. März wird Wilstedt erneut den Frühling feiern

 

Ein Bericht aus unserer aktuellen Ausgabe

 

Einen festen Platz im Wilstedter Jahreskalender hat die Aktion „Frühling in Wilstedt“, das Fest für Jung und Alt mit verkaufsoffenem Sonntag. Die gut aufgestellte Werbegemeinschaft Wilstedt lässt sich hierfür immer viele Attrak-tionen einfallen, um die Gäste aus der gesamten Region zu bespaßen und zu zeigen, was in Wilstedt so alles geht. Neben dem verkaufsoffenem Sonntag am 31. März findet auch wieder ab 9 Uhr der Flohmarkt statt (Bewerbungen nicht nötig – keine gewerblichen Anbieter), der große und kleine Freunde von Raritäten und günstigen Alltagsgegenständen anziehen wird. An diversen Ständen werden Leckereien angeboten und auch die Wilstedter Vereine werden sich präsentieren und mit Aktionen auf sich auf-merksam machen. Wie seit vielen Jahren bereitet Frau Elisabeth Hintz mit ihrem Team eine Ausstellung in der St.-Petri-Kirche vor (Thema diesmal Kirchen-Fotos und Kirchentürme), die von der Gitarrengruppe und dem Gemischten Chor begleitet wird.

 

„Frühling in Wilstedt“ bekommt eine neue Attraktion: eine Gesundheitsmesse in den Räumlichkeiten über der Sparkasse. Diese Idee stammt von den beiden Heilprak-tikern Andrea und Söhnke Albat. „Wir wollten dieses Fest bereichern, nachdem wir einige Jahre im Zelt auf dem Brink allein auf unser Anl iegen Gesunderhaltung und Prävention von Erkrankungen aufmerksam gemacht haben.“ Die Räume über der Sparkasse sind bei dem manchmal doch recht ungemütlichen Wetterbe-dingungen Ende März sicherlich eine gemütliche Alternative zum Zelt. „Wir konnten einige weitere Unternehmerinnen und Unternehmer aus Wilstedt und Tarmstedt für die Gesundheitsmesse gewinnen“, freuen sich Andrea und Söhnke Albat. Jetzt können sich alle interessierten Besucher darüber informieren, welche Angebote in der direkten Nachbarschaft bestehen, um sich gesund zu erhalten oder wieder gesünder zu werden. „Es gibt bei uns zahlreiche Menschen, die ihr ganzes Wissen und Können zur Verfügung stellen, um das schulmedizinische Gesundheitssystem zu ergänzen. Wir verstehen uns nicht als Alternative, sondern als ein komplementäres Angebot, als Erweiterung dessen, was Krankenkassenleistung ist“, betonen die Teilnehmer.

„Wir haben einiges auf die Beine gestellt und hoffen auf zahlreiche Besucher“, sind sich alle Aussteller einig. Auch Land & Leben wünscht den Ausstellern und Besuchern einen tollen „Frühling in Wilstedt“! (hg)

 

Polizeimeldungen für den Landkreis ROW 21.03.2019

 

++ Handy am Steuer ++ Vorfahrt missachtet - zwei Menschen verletzt ++ Radfahrer am Kreisel angefahren ++ Unfallflucht in der Burgstraße ++

 

Handy am Steuer

 

Sittensen/A1. Beamte der Autobahnpolizei Sittensen haben am Mittwoch erneut intensive Kontrollen zur Bekämpfung der Unfallursache Ablenkung durchgeführt. Auf der Richtungsfahrbahn Bremen in Höhe Elsdorf erwischten sie einen 42-jährigen Kraftfahrer aus Weißrussland. Während der Mann am Steuer seines Renault Transporters saß, telefonierte er mit seinem Handy. Zur Sicherung des Bußgeldverfahrens musste er im Anschluss an eine Verkehrskontrolle eine Kaution von 125 Euro hinterlegen. Ähnlich erging es einem 32-jährigen Kraftfahrer aus Polen. Als ihn die Polizisten in Höhe Tiste auf der Richtungsfahrbahn Hamburg überholten, erkannten sie, dass er während der Fahrt in seinem Sattelzug sein Handy benutzte. Während der Verkehrskontrolle zeigte sich außerdem, dass der mit 700 Ferkeln beladene Tiertransporter um 1.600 Kilogramm überladen war. Das Bußgeld dürfte deshalb für ihn höher ausfallen.

 

Vorfahrt missachtet - zwei Menschen verletzt

Worth. Bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich der Bundesstraße 71 und der Kreisstraße 206 sind am Mittwochmorgen zwei Menschen verletzt worden. Ein 55-jähriger Autofahrer aus Verden hatte gegen 7.45 Uhr mit seinem Seat aus Richtung Worth kommend auf die B 71 abbiegen wollen. Dabei übersah er vermutlich den von links aus Richtung Rotenburg kommenden Mercedes eines 53-jährigen Rotenburgers. Bei dem Zusammenstoß zogen sich der Fahrer des Seat und auch seine 54-jährige Ehefrau leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund zehntausend Euro.

 

Radfahrer am Kreisel angefahren

 

Visselhövede. Bei einer Kollision am Kreisverkehr an der Rotenburger Straße ist am Mittwochnachmittag ein 51-jähriger Radfahrer aus Visselhövede verletzt worden. Der Mann war gegen 17.40 Uhr entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung unterwegs und wollte eine Ausfahrt des Kreisels überqueren. Eine 57-jährige Autofahrerin aus Visselhövede hatte offenbar nicht mit dem Radler gerechnet, als sie den Kreisverkehr mit ihrem Nissan verlassen wollte. Bei dem Zusammenstoß kam der Mann zu Fall. Er zog sich leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden war jedoch gering.

 

Unfallflucht in der Burgstraße

 

Rotenburg. Eine 57-jährige Autofahrerin steht im Verdacht am Mittwochvormittag in der Burgstraße eine Verkehrsunfallflucht begangen zu haben. Beim Wechsel des Fahrtstreifens sei es zu einer Kollision mit dem Rover einer 50-jährigen Autofahrerin gekommen. Die vermeintliche Unfallverursacherin fuhr weiter. Über das abgelesene Autokennzeichen ermittelte die Polizei die Fahrerin. Sie räumte ein, zur Unfallzeit in der Burgstraße unterwegs gewesen zu sein - eine Kollision mit einem anderen Fahrzeug habe sie jedoch nicht bemerkt. An ihrem Wagen sicherte die Polizei leichte Unfallspuren und leitete ein Verfahren wegen Unfallflucht ein.

 

Henning Fricke nun offiziell Samtgemeindebürgermeister Zeven

 

 

Zeven, 20.03.2019. In der gestrigen Ratssitzung im Zevener Rathaussaal wurde der vor kurzem gewählte Henning Fricke (SPD) vereidigt und nahm umgehend die Arbeit auf.

 

 

In einer kurzen Rede bekräftigte er sein Engagement für die Region und die Bürger die hier leben. Er versicherte den Ratsmitgliedern seine volle Unterstützung und wünschte sich eine friedliche, konstruktive und kollegiale Zusammenarbeit.

 

Die verschiedenen großen Aufgaben die es zu bewältigen gilt (Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, Frei- und Hallenbad, Finanzen, Schulen, Umzug Feuerwehr Zeven, etc.) will Henning Fricke anpacken. Wir wünschen ihm dabei eine glückliche Hand. (hg)

 

 

Umtausch von Führerscheinen

 

In der EU soll bis 2033 jeder Autofahrer einen Führerschein nach gleichem Standard besitzen. Vom Bundesrat wurde dazu ein Ablaufplan beschlossen in dem geregelt wird, wer bis wann seinen unbefristeten Führerschein umgetauscht haben muss.

 

Alte graue Führerscheine, rosa Papierführerscheine, DDR-Führerscheine und auch Kartenführerscheine, die noch nicht befristet ausgestellt sind, müssen bis zum 19. Januar 2033 getauscht werden.
Alle neuen Führerscheine sind jeweils maximal 15 Jahre gültig. Die Fahrerlaubnis, also das Recht, Kraftfahrzeuge der entsprechenden Klassen zu fahren, gilt jedoch unverändert weiter.

 

Damit nicht kurz vor Ablauf dieses Datums ein Ansturm auf die Führerscheinstellen beginnt und es einen Bearbeitungsstau gibt, soll der Umtausch gestaffelt nach Geburtsjahr und Ausstellungsdatum des Führerscheins erfolgen.

 

Allgemein gilt, je neuer der Führerschein, umso länger ist die Frist. Konkret gilt für Führerscheine, die bis zum
31.12.1998 ausgestellt wurden:

 

Teure Fotos werden diese Woche an/in folgenden Orten gemacht (Stand19.03.2019)

 

Dienstag
Samtgemeinde Selsingen und Gemeinde Scheeßel

 

Mittwoch
Stadt Visselhövede und Gemeinde Gnarrenburg

 

Donnerstag
Samtgemeinde Zeven und Samtgemeinde Bothel

 

Freitag
Stadt Rotenburg und Samtgemeinde Selsingen

 

Unser Tipp: Einfach sinnig fahren, das ist sicherer und spart Geld und Nerven.

 

Polizeimeldungen für den Landkreis ROW vom 15.03.2019
 
++ Ärger nach Gewinnspiel-Abo - Täter setzen Senioren unter Druck ++ Vorfahrt missachtet - zwei Menschen verletzt ++ Reifendieb kommt in der Nacht ++ Betrügerische Handwerker unterwegs ++
 
Ärger nach Gewinnspiel-Abo - Täter setzen Senioren unter Druck
 
Bremervörde. Beim Polizeikommissariat Bremervörde ist am Dienstag ein betrügerisches Gewinnspiel-Abo angezeigt worden. Ein 72-jähriger Mann aus dem Nordkreis hatte bereits vor Monaten per Telefon das Abonnement bei Unbekannten abgeschlossen. Monatlich wurde ihm ein Betrag per Lastschrift vom Konto abgebucht. Jetzt meldeten sich die Unbekannten bei ihm und berichteten von einem größeren Gewinn. Er müsse jedoch mehrere tausend Euro Gebühr zahlen, um an das große Geld zu kommen. Mittlerweile seien die Unbekannten sehr aggressiv in ihren Forderungen geworden. Der Mann zog die Notbremse und wandte sich an die Polizei. In diesem Fall empfahlen die Beamten, sich eine neue Telefonnummer zuzulegen und die eigenen Einträge aus den Telefonbüchern streichen zu lassen. "Auch wenn die Versprechen noch so reizvoll erscheinen, lassen Sie besser die Finger von derartigen Angeboten!", appelliert der Sprecher der Rotenburger Polizei, Heiner van der Werp.
 
Vorfahrt missachtet - zwei Menschen verletzt
 
Selsingen. Bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich der B 71 und der Straße Im Sick sind am Donnerstagabend zwei Menschen verletzt worden. Ein 59-jähriger Autofahrer aus der Samtgemeinde Selsingen wollte gegen 18 Uhr mit seinem VW Tiguan nach links auf die Bundesstraße in Richtung Bremervörde abbiegen. Dabei hat er vermutlich den von links kommenden Smart eines 51-jährigen Autofahrers aus Sittensen übersehen. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Smart einmal um die eigene Achse gedreht. Der Fahrer des Kleinwagens und auch seine 46-jährige Mitfahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie begaben sich später in ärztliche Behandlung. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf über zehntausend Euro.
 
Reifendieb kommt in der Nacht
 
Basdahl. In der Nacht zum Donnerstag hat ein unbekannter Täter auf einem landwirtschaftlichen Anwesen an der Bremer Straße zwei Traktorenreifen, zwei Kettensägen und zwei Anhängerkupplungen gestohlen. Zwischen 3.45 Uhr und 4.30 Uhr montierte der Unbekannte drei Vorderräder von zwei Traktoren ab. Beim vierten Rad löste er lediglich zwei Muttern. Dann brach er die Tür einer Werkstatt auf und nahm daraus die Kettensägen der Marke Stihl und auch das Zubehör mit. In der Werkstatt fand der Täter außerdem zwei Anhängerkupplungen. Zwei der abgebauten Räder nahm er mit. Das dritte Rad ließ er zurück. Die Polizei geht von einem Schaden von mehreren tausend Euro aus.
 
Sattelzug kommt von der Straße ab
 
Ostertimke/Hemel. Großer Schaden ist am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 111 entstanden. Der 47-jährige Fahrer eines Sattelzuges war gegen 16.45 Uhr vermutlich aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn abgekommen. Das schwere Fahrzeug durchpflügte den Seitenraum erheblich und krachte gegen einen Baum. Dabei wurde der Auflieger aufgerissen. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund zehntausend Euro.
 
Lkw aufgebrochen
 
Heeslingen. Unbekannte Täter haben am Dienstagabend auf einem Firmengelände am Offensener Weg einen Lkw aufgebrochen. Gegen 22.30 Uhr knackten sie die Schlösser zur Fahrerkabine und drangen in das Fahrzeuginnere ein. Gefunden haben sie dort nichts. Deshalb blieben die Täter ohne Beute.
 
Betrügerische Handwerker unterwegs
 
Anderlingen. Ein scheinbar günstiges Angebot für die Reparatur der Regenrinnen hat ein 65-jähriger Mann an Anderlingen am Donnerstag teuer bezahlt. Unaufgefordert hatten sich reisende Handwerker bei ihm gemeldet und die Arbeiten angeboten. Zu einem Preis von neunzig Euro wollten sie eine Regenrinne instand setzen. Nach der vereinbarten Leistung präsentierten sie dem 65-Jährigen eine saftige Rechnung. Jetzt sollte der Mann plötzlich 1.400 Euro zahlen. Unter dem Druck der Täter übergab er die geforderte Summe. Die Polizei leitete eine Betrugsverfahren gegen unbekannt ein.
 
Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht
 
Waffensen. Nach einer Unfallflucht, die sich in der Nacht zum Donnerstag in der Straße Schneedebusch ereignet hat, sucht die Rotenburger Polizei nach dem Verursacher oder möglichen Zeugen. Demnach ist ein unbekannter Autofahrer nach rechts in den Seitenraum geraten und dort mit einem Verkehrszeichen und einer Mülltonne kollidiert. Anstatt sich um den Schaden zu kümmern, machte er sich aus dem Staub. Hinweise bitte unter Telefon 04261/9470.

Unser Veranstaltungskalender für die kommenden Tage

 

Fr., 15.03.

Theater: Der zerbrochene Krug
Rotenburg, Theodor-Heuss-Schule.
Siehe 08.03.

 

Trio Sanssouci
Ohrvergnügliche Musik des 18. Jahrhunderts, amüsant serviert und launig kommentiert.
Kirchtimke, St. Lambertus-Kirche.
Beginn: 20.00 Uhr.

 

Jenny & Jonny - LIVE
Schlager und volkstümliche Musik aus Ostfriesland.
Grasberg, Findorffhof.
Beginn: 19.30 Uhr.

 

Niedersächsisches Polizeiorchester
Rotenburg; Sternpartner.
Beginn: 19.00 Uhr.

 

NeverTooLate - LIVE
Die Original Bremer Rentnerband bringt u.a. Stücke von Santana, den Doobie Brothers, Jethro Tull, Steamhammer, Deep Purple uns Joe Cocker.
OHZ, Stadthalle. Beginn: 20.00 Uhr.

 

Vocality - LIVE
Jazz-Sextett mit drei Stimmen und drei Instrumentalisten.
Achim, KASCH. Beginn: 20.00 Uhr.

 

Stimmflut
The very best of a cappella 2019.
Stade, Stadeum. Beginn: 19.45 Uhr.

Theater: Triebe, Tratsch & Trockenhaube
Worpswede, Theater Alte Molkerei.
Beginn: 19.30 Uhr. Siehe 01.03.

Instant Impro Improvisationstheater
Harsefeld, Jubs. Beginn: 20.00 Uhr.

Poetry Slam
Schneverdingen, KulturStellmacherei.
Beginn: 20.00 Uhr.

 

Moorkino: Ein Dorf zieht blank
Die Landwirtschaftskrise greift um sich, sämtliche Bauern sind verschuldet, die Einnahmen der Stadt gehen gegen Null. Doch Bürgermeister Georges Balbuzard weigert sich, aufzugeben. Anmeldung: 04763-628183.
Gnarrenburg-Kuhstedtermoor, Cultimo.
Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt: Spende.

 

Kino: 303
Über die Reise zweier junger Menschen von Berlin nach Portugal die sich durch ausschweifende philosophische Gespräche näher kommen.
Lilienthal, Murkens Hof.
Beginn: 19.30 Uhr. Eintritt: 6,- €.

Kino im Gemeindehaus
Gyhum, Gemeindehaus.
Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt: Spende.

 

Dokumentarfilm: birds and people
Eine Entdeckungsreise zu Menschen, die sich beruflich, privat oder ehrenamtlich mit Deutschlands Vogelwelt befassen.
OHZ, Museumsanlage.
Beginn: 18.00 Uhr. Eintritt: 8,- €.

Lesung: Ildikó von Kürthy
Rotenburg, Wachtelhof.
Beginn: 19.00 Uhr.

 

Möglichkeiten der modernen Altersmedizin
Informationsveranstaltung des Gesundheitshauses.
Rotenburg, Elise-Averdieck-Str. 17.
Beginn: 17.00 Uhr. Eintritt frei.

Lesung: Ildikó von Kürthy
Die Autorin liest, lacht und spielt Szenen aus ihrem neuen Buch „Hilde – Mein neues Leben als Frauchen“.
Rotenburg, Wachtelhof.
Beginn: 19.00 Uhr.

 

Sa., 16.03.

 

Theater: Der zerbrochene Krug
Rotenburg, Theodor-Heuss-Schule.
Siehe 08.03.

 

Lautlust – LIVE
Harsefeld, Jubs. Beginn: 20.00 Uhr.

 

Shotgun Band - LIVE
Die 5 Jungs bringen die Leichtigkeit des Classic Rocks der 70er und 80er Jahre zurück auf die Bühne.
Visselhövede, Der Grieche.
Beginn: 20.30 Uhr.

 

Crossfire – LIVE
Neben ihren Eigenkompositionen hat die Band auch „Gretes Hits“ im Programm, bekannte Songs der Rockgeschichte, die sie mit eigenen deutschen Texten veredelt.
Zeven, Turmkneipe.
Beginn: 21.30 Uhr.

 

Salty Shores - LIVE
Celtic Folk mit einer Lüneburger Band, deren Name sich an der alten Salz- und Hansestadt Lüneburg orientiert. Das Salz in ihrer musikalischen Suppe ist die keltische Musik.
Platjenwerbe, Dorfgemeinschaftshaus.
Beginn: 19.00 Uhr.

 

Trio Traummusik
Mit Tilman Purrucker (Gitarre), Petrus Nijenhof (Querflöte) und Jennifer Lang (Harfe).
Zeven, Kapff-Weinlager.
Beginn: 18.00 Uhr. Eintritt: 18,- €.

 

Theater: Triebe, Tratsch & Trockenhaube
Worpswede, Theater Alte Molkerei.
Beginn: 19.30 Uhr. Siehe 01.03.

 

20. Visselhöveder Märchenfest
Nach einem Märchentheaterstück geht es in die verschiedenen Märchenstuben. Und ein Märchen-Quiz wartet auf die Lösung.
Visselhövede, Kastanienschule.
Von 15.00 bis 17.00 Uhr. Eintritt 5 € inkl. Kekse und Getränke.

 

Theater: Der Revisor
Mit der Theatergruppe des KASCH "Korrekte Affekte". Auch 22.03.
Achim, KASCH. Beginn: 20.00 Uhr.

Sch... Leben
Musiktheater mit Dirk Audehm (Gesang), Alexander Seemann (Klavier) und Engelbert Herzog. Melancholisch schöne Lieder über das Altern, verloren geglaubte Freunde und die Beschwerlichkeiten des Lebens.
Ottersberg, KuKuC, Schützenhalle Kreuzbuchen.
Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt: 14,-/12,-/5,- €.

 

Marc Weide
Hilfe, ich werde erwachsen!
Stade, Stadeum. Beginn: 19.45 Uhr.

 

Erste Hilfe am Kind
Eine Informationsveranstaltung des SIMBAV-Familienforums.
Anmeldung unter Tel. 04261-9438996.
Rotenburg, Große Str. 21b.
Von 14.00 bis 18.00 Uhr.

 

Party
Musikalische Zeitreise durch die 90er Jahre.
Achim, KASCH. Beginn: 22.00 Uhr.

 

Reparaturcafé
Fachkundige helfen beim Reparieren. Annahme bis 14.00 Uhr.
Bremervörde, MöbelMarkt.
Von 11.00 bis 15.00 Uhr.

So., 17.03.

 

Theater: Der zerbrochene Krug
Rotenburg, Theodor-Heuss-Schule.

Gitarrenensemble
Verstärkt durch Klavier und Bassflöte bietet das Gitarrenensemble von Margitta Ludwigs eine bunte Ohrwurmmischung.
Kirchlinteln, Müllerhaus Brunsbrock.
Beginn: 17.00 Uhr.

 

Worpsweder Orgelfestwochen
Thiemo Janssen (St. Ludgeri, Norden) spielt barocke Orgelmusik.
Worpswede, Zionskirche.
Beginn: 17.00 Uhr. Eintritt: 10,-/5,- €..

Theater: Triebe, Tratsch & Trockenhaube
Worpswede, Theater Alte Molkerei.
Beginn: 15.00 Uhr.

 

Gendarms sünd ock blot Minsken
Plattdeutsche Komödie in drei Akten von Wolfgang Santjer. Mit der Theatergruppe des SV Viktoria Oldendorf.
Zeven, Rathaussaal.
Beginn: 14.00 und 19.30 Uhr.

 

Kabarett im 3er Pack
Mit Sulaiman Masomi, Miss Allie und Alex Burkhard.
Achim, KASCH. Beginn: 19.00 Uhr.

Kino: Gegen den Strom
Achim, KASCH. Beginn: 20.00 Uhr.

 

St. Patrick’s Day im DAH
Thematische Führung zur irischen Auswanderung plus irischer Frühschoppen mit entsprechender Musik und typisch irischen Speisen. Anmeldung unter 0471-902200.
Bremerhaven, Deutsches Auswandererhaus.
Ab 10.00 Uhr.

 

„Willst Du mit mir gehen…“
Kostenlos geführte Wanderung mit dem Bremervörder Kneipp-Verein. Treffpunkt ist die Tourist-Information.
Bremervörde. Von 14.00 bis 16.00 Uhr.

 

Mo., 18.03.

 

Musik im Salon
Hellwege. Siehe 04.03

Staatliches Sinfonieorchester Litauen


Sergej Rachmaninow, Peter Tschaikowsky
Stade, Stadeum. Beginn: 19.45 Uhr.

Die Côte d'Azur - Inspiration für Künstler
Die Kunsthistorikerin Frauke Reinke-Wöhl hat ein schon seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts bei Künstlern beliebtes Reiseziel zum Thema.
Rotenburg, Kantor-Helmke-Haus.
Beginn: 19.30 Uhr. Eintritt: 5,- €.

Ab Montag Vollsperrung der Kivinanstraße in Zeven

Kanalsanierung in der Kivinanstraße

 

Wegen einer dringenden Sanierung des Schmutzwasserkanals muss die Kivinanstraße (B71) in Zeven vom 18. bis zum 22. März 2019 für den Durchgangsverkehr voll gesperrt werden. Die Vollsperrung betrifft den Abschnitt zwischen der Kreuzung Kivinanstraße, Meyerstraße und Godenstedter Straße sowie dem Kreisel Nord, Bremervörder Straße, Kivinanstraße, Nord-West-Ring und Buchenstraße. Eine Umleitungsstrecke über die Godenstedter Straße, den Nord-West-Ring hin zum Kreisel Nord wird Richtung Nord und Süd entsprechend eingerichtet und ausgeschildert. Dem überörtlichen Durchgangsverkehr wird empfohlen, diesen Bereich weiträumig zu umfahren. Das geplante Baufeld befindet sich zwischen den Einmündungen Pappelallee und Neue Straße. Die betroffenen Anlieger der Kivinanstraße können ihre Grundstücke während der Bauphase von Norden oder Süden erreichen.

Die terminierte Altpapierentsorgung am 19.03.2019 ist in Absprache mit dem Entsorgungsunternehmen und den bauausführenden Firmen im gesperrten Bereich sichergestellt.

DIE FREIZEITPARKSAISON BEGINNT - Verlosung

 

Colossos: Atemberaubender Kampf der Giganten 2019

Land & Leben verlost 3 x 2 Freikarten für den Heide Park Resort! Die Verlosung läuft bis Freitag, den 22. März 2019. Zuerst diesen Artikel liken, dann eine Mail an gewinne@landundleben.de mit dem Betreff "Heide Park" senden und schon landet Ihr im Lostopf. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, es besteht kein Gewinnanspruch.

 

Das Heide Park Resort lüftet das Geheimnis um den Kampf der Giganten Soltau, Februar 2019 – Im vergangenen Jahr veröffentlichte das Heide Park Resort das neue Logo von Europas höchster und schnellster Holzachterbahn Colossos. Schon die Elemente und Farbgebung des Logos sowie der Titel „Kampf der Giganten“ versprachen im Vorfeld eine neue Thematisierung rund um ein energetisches Spiel der Gegensätze zwischen Feuer und Holz. Nun lüftet das Heide Park Resort das Geheimnis um den Gegenspieler von Colossos – einen zweiten Giganten in Form einer finsteren, mächtigen Kreatur.

 

Bereits am Portal der ikonischen Attraktion werden wagemutige Colossos-Fahrer von der neuen Story in Empfang genommen. Das Logo prangt über dem Eingang, der passende Soundtrack stimmt auf den Kampf der Giganten ein. 25 Meter hoch und ebenso lang ragt die gigantische Struktur scheinbar gerade aus dem Erdreich gebrochene mit leuchtenden Augen und lodernden Flammeneffekten über Colossos auf. Lauernd wartet der Gigant auf den letzten Metern der ca. 1,5 Kilo meter langen Strecke und fordert alle Achterbahn-Fans zu einem grandiosen Finale heraus.

 

Schon auf der Terrasse vor der Attraktion beeindruckt er Parkbesucher durch seine imposante Erscheinung. Neben der Entstehung dieses Highlights mit „Knochen“ aus Stahl und einer 1.900 m² großen Kunstfelsoberfläche, die von der portugiesischen Firma Universal Rocks in Handarbeit gestaltet wurde, wurden an der beliebten Holzachterbahn nach Ende der Bauarbeiten die kompletten Schienen auf einer Länge von ca. 3 Kilometern getauscht. Die Station und der Shop wurden der Geschichte entsprechend thematisiert und runden das Bild ab. Vor der Eröffnung im Frühjahr gibt es noch einiges zu tun: Neben den restlichen Arbeiten an der Bahn und der Gestaltung der Landschaft muss an den letzten Schrauben gestellt und diverse Probekämpfe durchgeführt werden, bevor der TÜV Süd zur Endabnahme und Inbetriebnahme des Holzgiganten kommt. Dann heißt es endlich: Colossos: Kampf der Giganten – Der Kampf beginnt.

Wer unter den ersten Mutigen sein möchte, sichert sich jetzt schon seinen Saisonpass für Norddeutschlands größten Freizeitpark und fährt Colossos, sooft er will (Ausschlusszeiten beachten). Sobald der Eröffnungstermin feststeht, wird er unter www.heide-park.de/colossos kommuniziert. Weitere Informationen, Preise und Öffnungszeiten unter www.heide-park.de. Der Heide Park öffnet am 6. April seine Tore für Besucher. (hg/hp)

Minister Tonne übergibt Förderbescheid

 

Der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat heute dem Landrat im Rotenburger Kreishaus einen Förderbescheid über 24.000 Euro übergeben. Das Land unterstützt mit seiner Förderrichtlinie „Brücke“ Projekte, bei denen Kindertageseinrichtungen und Grundschulen kooperieren, um die Kinder vom Weg zwischen Kita und Grundschule zu begleiten. Im Landkreis befassen sich drei regionale Netzwerke intensiv mit dem Thema. Das Jugendamt des Landkreises organisiert, begleitet und berät diese Netzwerke. Das Fördergeld soll für weitere Maßnahmen, wie beispielsweise die Qualifizierung von Fachkräften oder die Umsetzung von Praxisprojekten eingesetzt werden, um den bisherigen Austausch weiter zu vertiefen und flächendeckend alle Kinder zu erreichen.

 

Mit der Förderrichtlinie „Brücke“ fördert das Land Vorhaben zur Unterstützung und Begleitung des Übergangs von der Kita in die Grundschule unter Berücksichtigung der individuellen Lern- und Entwicklungsvoraussetzungen von Kindern.

 

„Das Ziel ist, dass sich die Fachkräfte und die Lehrkräfte als Teams verstehen, um den bestmöglichen Übergang von Kita in die Grundschule zu gewährleisten“ so Minister Tonne bei der Übergabe des Förderbescheids. „Mit den zehn Millionen Euro, die das Land insgesamt für die Förderrichtlinie bereitstellt, fördern wir hier einen vertrauteren Übergang für die Kinder“.
Landrat Luttmann fügte hinzu, „Für Kinder und Eltern ist der Schritt vom Kindergarten in die Schule mit vielen Fragen und auch Ängsten verbunden. Unsere Netzwerke vor Ort tauschen sich aus, um den bestmöglichen Weg zu finden, alle Beteiligten in allen Regionen des Landkreises mitzunehmen und den Übergang in den schulischen Bildungsweg positiv zu gestalten.“

In einem großen Flächenlandkreis, wie dem Landkreis Rotenburg (Wümme) müssen eine Vielzahl an Akteuren zusammengebracht werden. 126 Tageseinrichtungen für die Betreuung von Kindern von null bis zehn Jahren gibt es zurzeit. Diese werden von 57 kommunalen und freien Einrichtungsträgern mit unterschiedlicher pädagogischer Ausrichtung betrieben. Im Kreisgebiet verteilt sind 35 Grundschulen.


Zum Teil bestehen bereits regionale, zum Teil sehr unterschiedliche Kooperationsstrukturen. Mit der Gründung von drei regionalen Netzwerken (Süd, Mitte, Nord) hat der Landkreis bereits vor mehreren Jahren einen wichtigen Schritt getan, KiTas und Schulen zu vernetzen und den regelmäßigen Austausch zu ermöglichen. Begleitet werden die Netzwerke von der Fachberatungsstelle für Kindertageseinrichtungen des Landkreises. Die Netzwerkmitglieder sind sich einig, dass eine gute Abstimmung untereinander unabdingbar ist, um allen Kindern die passende Förderung zukommen zu lassen und damit zur Chancengleichheit im Bildungswesen und im gesellschaftlichen Miteinander beizutragen.

 

Mit dem Geld aus dem aktuellen Förderbescheid sollen bereits angelaufene Projekte vertieft und neue entwickelt werden. Dazu gehören beispielsweise institutionsübergreifende Qualifizierungsmaßnahmen und Fachtage, themenspezifische Elternarbeit unter Beteiligung von KiTa-Fach- und Lehrkräften und systemübergreifende, praxiserprobte und -taugliche Projekte. Schwerpunkte sind dabei unter anderem die Entwicklung eines gemeinsamen Bildungsverständnisses, der Kommunikation aller Akteure untereinander, das Erkennen von Potenzialen und dessen Förderung sowie die Festschreibung konkreter Vereinbarungen und deren Verankerung in die pädagogischen Konzepte der Grundschulen und KiTas.
Aktuelle Beispiele für solche Projekte sind der kürzlich durchgeführte Fachtag zum Thema „Über die Auswirkungen einer schwierigen Kindheit auf die Entwicklung von Gehirn und Psyche“ oder die Fachveranstaltung „Frischer Wind“, bei der in Workshops der direkte Austausch zwischen KiTas und einer Schule ermöglicht wurde.


Bilder:
1) Minister Tonne übergibt Landrat Luttmann den Förderbescheid
2) (v.l.) MDL Marco Mohrmann, Landrat Luttmann, Minister Tonne, MDL Dörte Liebetruth

Verlosung Freikarten für das Abenteuerlabyrinth in Bispingen!

 

Land & Leben verlost 10 Familien (2 Erw., 1 Kind) Freikarten! Die Verlosung läuft bis Dienstag, 19. März. Einfach eine Mail an gewinne@landundleben.de mit dem Betreff "Abenteuerlabyrinth Bispingen" senden und schon landet Ihr im Lostopf. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, es besteht kein Gewinnanspruch.

 

Das 2800m² große, wandelbare Labyrinth, ganz genau genommen ist es ein Irrgarten, besteht aus einem Holzstecksystem, welches jederzeit umgesteckt werden kann.

 

Wer in dem Gewirr den richtigen Weg findet, lernt durch spannende Rätselaufgaben spielend die Region Lüneburger Heide kennen. Ausgearbeitet wurde dieses Spielsystem in Zusammenarbeit mit dem VNP (Verein Naturschutzpark Lüneburger Heide). Ziel ist es, in spielerischer Form Informationen über die Lüneburger Heide Region zu erlangen, um ein Lösungswort zu finden. Dieses berechtigt dann in richtiger Form zur Teilnahme an der monatlichen Verlosung von Freikarten. In den Gängen befinden sich zusätzlich actionreiche Abenteuerstationen zum Balancieren, Hangeln u. Hüpfen. Diese lassen sich jedoch alle umgehen, so dass auch Personen mit Handicap oder Kinderwagen problemlos den Irrgarten bzw. das Labyrinth entdecken können. Einfach eine tolle Freizeitattraktion und ein Riesenspaß für Jung und At!
Und möchte man einmal verschnaufen oder sich einfach mal einen Überblick verschaffen, so kann man den knapp 9,50 Meter hohen Aussichtsturm in der Mitte des Abenteuer Labyrinths ansteuern und durch ein Fernglas in die Ferne schweifen.

 

Anschrift des Abenteuer Labyrinth: Horstfeldweg/Gewerbegebiet Gauß´scher Bogen, 29646 Bispingen.
www.abenteuerlabyrinth.de
info@abenteuerlabyrinth.de

Das Team des „Abenteuer Labyrinth Lüneburger Heide“ freut sich auf Ihr Kommen und heißt Sie herzlich willkommen am Horstfeldweg/Gewerbegebiet Gauß´scher Bogen in Bispingen.

Gewerbeschau im Rahmen der 53. Landmaschinenschau in Heeslingen ein voller Erfolg 

 

Im Rahmen der Landmaschinenschau bei Fricke fand auch die Heeslinger Gewerbeschau großen Anklang. In den Geschäften tummelten sich die interessierten aktuellen und zukünftigen Kunden. Bei Beratungs- und Informationsgesprächen zeigten die Heeslinger Geschäftsleute, wie umfassend ihre Produktkenntnis und Angebotsvielfalt sind.

Mit mehr als 1.000 m² Ausstellungsfläche fanden die Besucher im Farbenhaus Brinkmann hier nahezu alles, um die eigenen vier Wände zu verschönern. Das Frühjahrs-Highlight ist die große Ausstellung von „Klaiber“ in Sachen Markisen und Sonnenschutz. Auch mit einer hochmodernen 3-D-Brille können die Klaiber-Produkte ausgewählt und in dreidimensionaler Weise dargestellt werden. Rütger Brinkmann: „Die Gewerbeschau ist für uns immer eine Herausforderung im positiven Sinn, denn die Besucherströme sind schon sehr groß. Wir haben uns gerade im Bereich Verkauf Verstärkung geholt und waren für dieses Jahr gut gerüstet, um unsere Kunden ohne lange Wartezeiten umfassend in allen Bereichen zu beraten".

 

Die Tischlerei Wolff feiert aus diesem Anlass sog. „Frühjahrs-Aktionswochen (4. bis 16. März) und präsentiert in der Schlafwerkstatt „Relax 2000-Bettsysteme“, auf deren Kauf in dieser Zeit 150,- Euro Rabatt gegeben werden. Neben Möbelbau, Raumgestaltung und Einbruchschutz beschäftigt Tischler Torgeir Wolff seit 18 Jahren das Thema Schlaf und ein gesunder Rücken, er ist durch regelmäßige Fortbildungen Qualitätspartner für „Relax 2000-Bettsysteme“ geworden und kann so die Kunden umfassend beraten. (hg)

Ausbildungsmesse Bremervörde 2019

 

Die siebte Bremervörder Ausbildungsmesse fand am 13. Februar auf dem Gelände der Berufsbildenden Schule (BBS) statt und wurde von mehr als 600 SchülerInnen besucht. Das neue Konzept kam gut an, denn dieses Jahr war die Ausbildungsmesse nicht nur an einem neuen Ort, sondern sie war mit dem jährlich stattfindenden Talenttag in der BBS gekoppelt. Der Vertreter der Stadt, Benjamin Bünning, war ebenso begeistert, wie Lars Leminski, der stellvertretende Leiter der BBS.

 

Vormittags beim Talenttag konnten die Schüler Einblicke in die verschiedenen Fachbereiche der Schule gewinnen und ab 13 Uhr ging dann der Informations-Marathon der Ausbildungsmesse los. Dutzende Firmen aus der gesamten Region und den verschiedensten Bereichen hatten Stände aufgebaut, um umfassend über die Berufsbilder und die Firmen selbst zu informieren. Manfred Mühler (Wirtschaftsgilde Bremervörde): „Die Situation für die Schüler ist sehr komfortabel, denn die Auswahl der Ausbildungsplätze ist schier unbegrenzt. Die Firmen suchen händeringend engagierte junge Menschen, um das Fortkommen der Unternehmung zu sichern. Auch deshalb haben wir uns als Partner der Ausbildungsmesse finanziell beteiligt und sind schon jetzt über die Resonanz begeistert.“

 

An den Ständen der Firmen herrschte reges Treiben, egal ob im Gebäude der BBS oder in den Zelten im Außenbereich, denn die Firmen haben sich meist auch wirklich etwas einfallen lassen, um das Interesse der Schüler zu wecken. Am Stand des Bauunternehmens Mohrmann wurde gesägt und genagelt, die Firma Poppe Fachbetrieb für Maler- und Lackierarbeiten, die ihren Stand gleich nebenan hatte, versorgte die Schüler passend zum Namen mit leckerem Popcorn. Das Bauunternehmen „S. Schröder KG“ lies die interessierten Schüler (und Lehrer) eine Mauer errichten und am Stand vom Dentallabor Arne Suter informierten drei bestens aufgelegte Auszubildende über den abwechslungsreichen Job.

 

Wir hoffen, dass die siebte Bremervörder Ausbildungsmesse viele Betriebe und Schüler zusammengebracht hat und freuen uns über die positive Resonanz. (hg)

 

Interview mit den Machern des Zevener Kultursommers 2019

 

Die „Vörder Seefee“ spendet für das Frauenzimmer

 

Bremervörde. Die alljährliche Spende der „Vörder Seefee“ unterstützt in diesem Jahr das „Frauenzimmer“ des Kultur- und Heimatkreises Bremervörde. Als Patin der Seefee überreichte in diesem Jahr Monique Staffile aus New York die Spende über 200 € an Frauenzimmer-Gründerin Anna-Maria von Appen. Staffile veröffentlichte mit ihrer Band HER gerade weltweit das Album „Black & White“. So war sie mit ihren Musikern für ein Konzert im „Hannes“ in Bremervörde zu Gast. Da dort natürlich auch die Seefee, der offizielle Likör der Stadt Bremervörde, ausgeschenkt wird, erfuhr sie vom Engagement des Frauenzimmers, der Begegnungsstätte von Frauen für Frauen in der Ostestadt. Anna-Maria von Appen bedankte sich herzlich beim Gast aus New York, und versprach, die Spende in ihrem Namen für die Frauen zu verwenden.

Ein 1€ von jeder verkauften 0,5L-Flasche der Seefee geht bekanntlich einmal im Jahr an soziale Einrichtungen der Stadt Bremervörde.

Foto: Ralf G. Poppe / MedienDienstleistungen Poppe

 

Kneipennacht "The Nighttrain" am 23. März in Bremervörde

 

Hier schonmal das abwechslungsreiche Line-Up:

 

Hannes

Mallorca-Schlager-Live-Party mit "Ulf Vegas" und vier verschiedenen Künstlern. Abfeiern garantiert! Mal was Neues auf der Kneipennacht: Schlager gab es noch nie hier und die Schlager- und Malle-Freunde sind jetzt schon aus dem Häuschen!

 

Alt Bremervörde

"One Louder" kommt wieder um fast pausenlos das Beste aus der Geschichte des Rocks auf die Bühne zu zaubern. Laut, lange, heftig - KULT!

 

Tüddels (ehemals Sam die Bar)

"Die Durstigen Sänger"! Das Alt-Herren-Trio aus Zeven ist kampferprobt. Mit Hits aus sechs Jahrzehnten zum Schunkeln und Mitgröhlen, haben die Jungs ihr Bremervörde-Debüt. Das Publikum wird bekannte Welthits, Deutschrock und Schlager in nie geahnter Form kennenlernen und auf Wunsch von Tüddel gibt es auch ein paar Elvis-Songs auf die Ohren.

 

Relax

Seit Herbst 2018 sind "Me & The Double K.O." ein fester Begriff in Bremervörde. Die beiden Vollblutmusiker aus Hamburg schaffen es zu zweit wie eine ganze Band zu klingen und feiern gemeinsam mit dem Publikum in die Nacht.

 

 

 

 

Beitrag nicht gefunden?

Das bedeutet, dass der gesuchte Beitrag bereits abgelaufen ist. Wir lassen hier aus Gründen der Aktualität die Beiträge nur jeweils für 5-7 Tage online - sonst wird es auch zu unübersichtlich... Grüße aus der Redaktion