Falscher Anruf von Microsoft

Gyhum. Am Montagvormittag erhielt ein 52-jähriger Mann aus Gyhum einen unerwarteten Anruf. Es meldete sich die Firma Microsoft. Der Angerufene wurde in ein Gespräch verwickelt, in dessen Verlauf er seine Email-Adresse und auch persönliche Daten preisgab. Damit konnten die Unbekannten den Computer des Gyhumers fernbedienen. Auf dem Rechner öffnete sich ein Fenster, in dem der Mann aufgefordert wurde für die Systembereinigung und einen 3-jährigen Support eine Sofortüberweisung in Höhe von 125 Euro zu veranlassen. Die Polizei empfiehlt in solchen Fällen keine Zahlungen zu leisten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0