Diebstahl durch Spendensammlerin

Zeven. Eine diebische Spendensammlerin hat am Montagnachmittag in der Zevener Fußgängerzone einen 77-jährigen Mann aus Seedorf bestohlen. Mit einer Spendenliste suchte sich die unbekannte Frau gegen 16 Uhr ihr Opfer offenbar gezielt aus. Sie schilderte ihm zunächst eine persönliche Notlage und hoffte auf das gute Herz des Seedorfers. Die Frau bat um ein wenig Geld und um einen Eintrag in eine Spendenliste, die auf einem Klemmbrett befestigt war. Unter dem Schutz des Bretts stibitzte die Fremde mehrere hundert Euro aus der Geldbörse des arglosen Mannes. Erst als die Frau verschwunden war, bemerkte er den Diebstahl und ging zur Polizei. Die Beamten warnen besonders ältere Menschen vor diesem Klemmbrett-Trick. "Bleiben Sie aufmerksam, wenn Spendensammler in der Vorweihnachtszeit um eine milde Gabe bitten! Rufen Sie notfalls andere Menschen um Hilfe, wenn Sie von aufdringlichen Sammlern bedrängt werden!" rät der Sprecher der Polizei, Heiner van der Werp. Nicht jeder Spendensammler ist ein Dieb, trotzdem sei ein gesundes Maß an Vorsicht angebracht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0