Busfahrer unter dem Einfluss von Speed

Gyhum /A1. Am Donnerstagnachmittag ist ein 28-jähriger Niederländer, der mit 24 Fahrgästen in einem niederländischen Reisebus auf der A1 in Richtung Hamburg unterwegs war, auf einem Parkplatz bei Gyhum in eine Drogenkontrolle der Autobahnpolizei Sittensen geraten. Schnell hatten die Beamten den Eindruck, dass der Busfahrer unter dem Einfluss von Rauschgift zu stehen schien. Reaktionstests verstärkten den ersten Verdacht. Da der 28-Jährige gegenüber den Beamten einräumte vor Fahrtantritt Amphetmaine konsumiert zu haben, wurde ihm später auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgenommen. Bei ihm fanden die Beamten ein Glasröhrchen mit "Speed". Der Mann musste zur Sicherung des folgenden Verfahrens eine Kaution von fünfhundert Euro hinterlegen. Natürlich durfte der Niederländer seine Fahrt mit den Reisegästen nicht fortsetzen. Seine Busfirma schickte einen Ersatzfahrer. Erst gegen 16 Uhr konnte die Fahrt fortgesetzt werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0