Auslieferfahrer hatten keinen Führerschein

Zeven. Bei einer Geschwindigkeitsmessung auf dem Westring ist einer Streifenbesatzung der Zevener Polizei am Donnerstagvormittag ein 39-jähriger Bremer ins Netz gegangen, dem zuvor die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Der Auslieferfahrer war gegen 9.20 Uhr in der 70er-Zone 22 Stundenkilometer zu schnell gefahren. Es folgte die Polizeikelle und die routinemäßige Frage nach Führerschein und Fahrzeugschein. Eine Überprüfung ergab, dass der 39-Jährige aktuell keine Fahrerlaubnis besitzt. Gegen ihn ermittelt die Polizei jetzt wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Das Auslieferfahrzeug des Paketzustellers blieb so lange stehen, bis ein Kollege mit Führerschein das Auto und die Fracht übernommen hatte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0