Fahren ohne Fahrerlaubnis

Rhadereisedt. Obwohl einem 74-jähriger Mann aus der Samtgemeinde Selsingen Anfang Februar der Führerschein wegen einer Trunkenheitsfahrt vorläufig entzogen worden war, hat sich der Rentner am Montagmittag wieder ans Steuer seines Autos gesetzt. Eine Streifenbesatzung der Selsinger Polizei stoppte die Fahrt ohne "Lappen" gegen 13.30 Uhr in der Bahnhofstraße. Gegenüber den Beamten gab der 74-jährige an, dass er den Führerschein gerade mit der Post zurückbekommen habe. Das stimmte nicht. Die Polizei ermittelt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0