Autofahrer bei Wildunfall verletzt

Kirchtimke. Am frühen Dienstagmorgen ist ein 20-jähriger Fahranfänger aus dem Landkreis Osterholz bei einem Wildunfall auf der Kreisstraße 133 zwischen Hepstedt und Kirchtimke verletzt worden. Der junge Mann war gegen 6.30 Uhr mit seinem Opel in Richtung Kirchtimke unterwegs, als ein Reh auf die Fahrbahn gesprungen sei. Er versuchte dem Tier auszuweichen und geriet mit seinem Fahrzeug ins Schleudern. Der Opel kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Mit leichten Verletzungen wurde der 20-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0