Polizei fasst Betrunkenen nach Unfallflucht

Zeven. Am Sonntagabend hat die Zevener Polizei nach kurzer Fahndung einen 49-jährigen Mann fassen können, der zuvor im Kreuzungsbereich Kivinanstraße/Auf dem Quabben stark alkoholisiert einen Auffahrunfall verursacht hat und zu Fuß von der Unfallstelle geflüchtet ist. Gegen 19.40 Uhr war er mit seinem Passat an der roten Ampel auf den stehenden Multivan eines 40-jährigen Zeveners aufgefahren. Als der Geschädigte austieg, um mit dem Unfallverursacher zu sprechen, nahm der seine Bein in die Hand und rannte davon. Auch der Beifahrer, bekleidet mit kurzer Hose und barfuß, lief in Richtung Aspe davon. Eine Streifenbesatzung schnappte zunächst den Beifahrer und fuhr mit ihm bei dem Unfallfahrer vor. Ein Atemalkoholtest zeigte bei dem 49-Jährigen ein Ergebnis von fast zwei Promille an. Auf der Polizeiwache wurden ihm zwei Blutproben und der Führerschein abgenommen. Der Mann hatte gegenüber den Beamten den Unfall eingeräumt. Den Alkohol will er jedoch wegen des Unfallschocks erst zu Hause getrunken haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0